Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

Skilager im Alpbachtal
von Isabel Thiel - Fotos Isabel Thiel

IMG 2767Nach einigen Jahren Pause ging es für unsere Ringerjugend am Freitagnachmittag endlich wieder ins lang ersehnte Skilager. Auch wenn der strömende Regen am Freitag nicht sehr einladend wirkte, vertrauten wir auf diverse WetterApps und wurden ab Samstagmorgen mit durchgängigem Sonnenschein belohnt.

Einige der Kids waren bei Ankunft auf dem Hausberghof sehr irritiert durch den „komischen Gestank“, denn siehe da, der Hof beherbergte außer uns auch noch echte lebende Kühe, die für manche eine ganz neue und nie zuvor gesehene Attraktion waren.

Nach Bezug der Zimmer servierte unsere Herbergsmutter ein durchaus schmackhaftes Abendessen und nach einigen Runden Werwolf und der Ansage Frühstück sei am nächsten Morgen um 07:15 Uhr waren viele so eingeschüchtert, dass die Bettruhe um 22:00 Uhr ohne größere Repressalien umgesetzt wurde. Oder vielleicht lag es auch an Görschi’s Androhung Zuwiderhandlung werde mit Liegestützen geahndet, die tatsächlich nur in einem Zimmer vollzogen werden musste.

Der eigens für uns organisierte Skibus brachte uns am nächsten Morgen direkt zur Gondel im Alpbachtal. Mit 8 Betreuern ließen sich dann gut 4 Gruppen mit 4-6 Kindern bilden, so dass dem Skivergnügen nichts mehrIMG 2726 im Wege stand und wohl alle ihrem Niveau entsprechend auf ihre Kosten kamen. Die Isaria Mädels waren glücklich als Einheit zusammen fahren zu dürfen und dabei liebevoll von Görschi’s Frau Isabell und Sanna – übrigens der einzigen Snowboarderin der Gruppe – betreut zu werden. Für die Jungs gab es drei 4-er Gruppen, die von Görschi/Korbi, Ferdi/Bernhard und Isabel/Alex betreut wurden.

Die Abenteuerlustigen beschlossen gleich den Tag größtenteils in der Wildschönau zu verbringen, während andere zwischen Funparks und Tiefschneepisten im Aplbachtal variierten. Dabei gab es diverse Purzelübungen im tiefen Schnee, wobei auch schon mal der ein oder andere Ski wieder ausgegraben werden musste. Manch einer fiel auch bereits beim Einfahren in den Tiefschnee vornüber Gesicht voraus der Länge nach hin, nur um festzustellen, dass Schnee gar nicht so lecker schmeckt. Manche Gruppen trafen sich zum Mittagessen, während andere die Pause für ein Nickerchen im Liegestuhl nutzten. Wer genau seine Nase der Sonne entgegengestreckt hatte und dabei den Sonnenschutz vergessen, konnte man dann unschwer beim Abendessen erkennen.

IMG 2742Auch die Verpflegung am zweiten Abend ließ keine Wünsche offen und selbst für die sehr hungrigen war ein 5-facher Nachschlag kein Problem. Am nächsten Morgen räumten wir zeitig die Zimmer und verstauten die Sachen wieder in den Bussen, die unsere Fahrer dann an der Gondel deponierten. Die Kids und übrigen Betreuer fuhren wieder mit dem Skibus und wer sich am Vortag etwas übernommen hatte konnte es diesmal in leicht umgestellten Gruppen etwas langsamer angehen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen zum Abschluss ging es für alle unversehrt gegen 14:00 Uhr zur finalen Abfahrt und Heimreise ohne größere Staus.

Das Résumée: es war ein durchweg gelungenes Skiwochenende mit gigantischem Wetter und jeder Menge gut gelaunter Kinder und Betreuer. Besonderer Dank an dieser Stelle nochmals allen Betreuern, die dieses Skilager überhaupt erst möglich gemacht haben und natürlich unserem Jugendleiter Korbi für die Organisation. Der Wunsch nach einer Wiederholung mit einem längeren Aufenthalt war klar zu vernehmen.

Alle Fotos...

Erinnerung an die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
von Frank Kirchhoff  

Liebe Vereinsmitglieder,
zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen, dürfen wir Euch hiermit herzlich einladen. Diese findet am Donnerstag den 21.03.2019 in Ismaning, Hotel Gasthof Soller, Bahnhofplatz 1 statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Eltern unserer Schüler und Bambini sind herzlich eingeladen. Der Form halber müssen wir darauf hinweisen, dass nur Mitglieder die das 18. Lebensjahr vollendet haben, stimmberechtigt sind.

Wir freuen uns auf Eure rege Teilnahme.

Anna Schell holt Bronze bei Großem Preis von DeutschlandSiegerehrung
von Frank Kirchhoff - Foto Anna Schell

Der SC Isaria Unterföhring freut sich über einen hochklassigen Neuzugang. Die Spitzenathletin Anna Schell, die es aus beruflichen Gründen nach Südbayern verschlagen hat, wird zukünftig für Unterföhring an den Start gehen.
Anna Schell hat sich am Wochenende vom 23. bis 24. Februar die Bronzemedaille beim Großen Preis von Deutschland in Dormagen geholt. In der Qualifikation gelang ihr ein klarer Schultersieg gegen Johanna Meier. Im Viertelfinale war gegen die spätere Turniersiegerin Oliva Dibacco aus Kanada nichts zu machen. In der Hoffnungsrunde besiegte sie die US-Amerikanerin Alex Gaude auf Schulter und hatte somit die Chance um den 3. Platz zu kämpfen. Hier traf sie mit Nadine Weinauge auf eine alte Bekannte. Erfreulich, dass Anna sich mit 8 zu 4 Punkten durchsetzen konnte und eine weitere Medaille zu Ihrer beeindruckenden Auszeichnungssammlung hinzufügen konnte.
Wir gratulieren herzlich.

Bayerische Meisterschaft griechisch-römisch in KemptenEinmarsch
von Frank Kirchhoff - Fotos Frank Kirchhoff

Mit 7 Jugendlichen am Samstag und 5 Ringern am Sonntag waren am Wochenende 16./17.02.2019 wesentlich weniger Isarianer auf den Bayerischen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil vertreten als in der Vorwoche. Vor allem die A-Jugendlichen und Junioren des Vereins glänzten durch Abwesenheit. Bei den C- und B-Jugendlichen gab es aber viele Lichtblicke und auch die Medaillenausbeute war mit 3 Bronze- und 3 Silbermedaillen zufriedenstellend. Am ersten Tag ließen Yannick Kauschmann und Dominic Thiel mögliche Meistertitel durch eigene Fehler liegen und mussten sich jeweils mit Bronze trösten. Yannik Sadoune bewies einiges Potenzial und belegte den 5. Platz. Josef Eisenreich und Eric Schramm zeigten mit Platz 8 und 6 in Ihren Gewichtsklassen Licht und Schatten. Samuel Heurung gelang ein 4. Platz, der ohne die Startschwierigkeiten durchaus noch steigerungsfähig gewesen wäre. Bernhard Fürstenau war mit Platz 10 bei den Kadetten bis 80kg chancenlos. Zufriedenheit war nach diesen Platzierungen des ersten Tages bei den Trainern Andreas Walter und Stefan Hofstetter nicht zu erkennen.Teilnehmer Samstag Am Sonntag war die Bilanz dann doch wesentlich besser, obwohl es auch an diesem Tag nicht für eine Goldmedaille reichte. Felix Kirchhoff, letzte Woche noch Meister im freien Stil besiegte zwar drei Gegner auf Schulter, musste sich aber diesmal knapp dem 3. deutschen Meister Simon Hilpert geschlagen geben. Silber kann sich aber durchaus sehen lassen. Ähnlich ging es Odysseas Isaakidis der lediglich dem besten bayerischen Ringer in diese Gewichtsklasse Adam Leifried unterlag. Silber auch hier der Lohn. David Hofstetter gelang ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 57kg Platz 4. Im Gewicht bis 44 kg gab es dann ebenfalls 2 Medaillen für Unterföhring. Ole Hansen zeigte sich stark verbessert und unterlag nur durch einen Leichtsinnsfehler dem neuen Meister Jan Madejczyk. Eine nicht erwartete Bronzemedaille errang sich mit einem sehr couragierten Auftritt schließlich noch Peter Chirikov. Eine besondere Ehre gab es für die Meisterschaftsteilnehmer dann noch bei der Siegerehrung. Der Präsident des Deutschen olympischen Sportbundes Alfons Hörmann nahm die Medaillenübergabe vor.

Insgesamt war das Abschneiden bei diesen Meisterschaften zufriedenstellend. Man sieht aber auch, dass im griechisch-römischen Stil bei einigen Ringern durchaus noch Steigerungspotential vorhanden ist.

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Petronella
So eine Stimmung hatten wir lange nicht mehr in unserer Halle. Nichts für schwache Nerven (meine)Ei...
Frau
Möchten uns hiermit nochmal herzlich bedanken für die wunderbaren Schmankerl....Ruth,Katrin u. Pe...
Testeintrag
neue Mailadresse ab 20.06. - siehe unter Kontakt
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...