Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

SC Isaria besiegt TV Traunstein überraschend klarSchler und Feldkirchen
von Frank Kirchhoff - Foto Andreas Walter / Andreas Huber (Galerie)

Mit 23 zu 10 Punkten schickte der SC Isaria Unterföhring seinen Tabellennachbarn aus Traunstein am Samstag, den 10.11.18 zurück nach Hause. Beide Mannschaften konnten leider nur jeweils 9 Ringer aufbieten, so dass die knapp 200 Zuschauer in der Isaria Arena leider nur 8 Kämpfe zu sehen bekamen. Diese hatten es aber in sich. Diesmal fällt es schwer einen einzelnen Athleten besonders herauszuheben. Im Team zeigten alle starke Leistungen. Doch einen Ringer gibt es, der sich diesmal wirklich sehr verbessert präsentierte. Es handelt sich um unseren jungen Schwergewichtler Franz Leitner. Sein Auftritt in der 1. Mannschaft schien ihn von Beginn an zu beflügeln. Franz zeigte großen Kampfgeist und den Willen sich gegen seinen Gegner Gökan Tetik so teuer wie möglich zu verkaufen. Am Ende stand zwar die erwartete Niederlage, aber lediglich 2 Punkte für Traunstein. Ein Auftritt der nicht nur Trainer Fabio Aiello Hoffnung gibt, dass es der junge „Riese“ perspektivisch schafft, eine echte Verstärkung für das Team zu werden. Das Potential ist da.
Die Unterföhringer Fans feierten also einen weiteren Heimsieg mit Ihrer Mannschaft, die jetzt mit 11 zu 9 Punkten auf Platz 3 der Oberligatabelle steht.

Bilder vom Kampf

Amlet 2Einen knappen Sieg im Kampf der „Rumpfteams“ feierte die 2. Männermannschaft gegen Traunstein II mit 28 zu 27. Das reichte, um Tabellenplatz 1 zu sichern.
Einen weiteren klaren Erfolg errang sich das 1. Schülerteam gegen den TV Feldkirchen. Lediglich ein Kampf ging verloren und die Schüler erreichten damit das erste Etappenziel, nämlich das Oberbayern-Finale und somit die Chance zum dritten Mal hintereinander den Titel des Oberbayerischen Mannschaftsmeisters zu erringen. Herzlichen Glückwunsch dazu.
Lediglich die 2. Schüler konnte den Kampftag nicht erfolgreich gestalten. Die Jungs verloren wie erwartet mit 12 zu 25 gegen den Tabellenführer der Bezirksliga B ESV München Ost, zeigten aber trotz einiger Ausfälle eine ansprechende Leistung.

Den nächsten Heimkampfabend gibt es dann wieder am Samstag, den 24.11.2018. Dann kommt der souveräne Tabellenführer SC Anger in die Isaria Arena an der Jahnstraße.

SC Isaria holt unerwarteten Sieg in Penzberg
von Frank Kirchhoff

Nachdem der SC Isaria Unterföhring in der Vorrunde in eigener Halle lediglich ein Unentschieden erreichen konnte, erwartete man sich in der Alpenland Halle des AC Penzberg nicht allzu viel. Die am Samstag, den 03.11.18 mitgereisten Isaria Fans sahen in den ersten 5 Kämpfen vor der Pause vor allem wie einige mögliche Punkte von Abdul Basir Ibrahimi, Vincent Kurth, Sandro Punzo und Simon Ketterer liegen gelassen wurden. Der SCI führte zwar knapp mit 6 zu 5 Punkten, aber die vermeintlich starken Ringer des AC Penzberg sollten ja erst noch kommen. Gleich zu Beginn musste Trainer Fabio Aiello für den verhinderten Christian Axenbeck gegen Clemens Seidler antreten. Nach kämpferisch starkem Auftritt musste Fabio am Ende der zweiten Runde die Überlegenheit des Penzbergers anerkennen und unterlag technisch. Eine sensationelle Leistung liefert in 71 kg Freistil Florin Teschner gegen Martin Welk ab. Florin gelang es Welk mit einer tollen Instinkt-Reaktion auszukontern und auf die Schultern zu befördern. Das faire Penzberger Publikum wurde erstmals, soweit im Schummerlicht um die Ringermatte zu erkennen, etwas blasser.
Julian Stadlbauer war im griechischen Stil bis 80 kg gegen Alexander Horst ohne Chance, verhinderte jedoch eine Niederlage mit 4 Punkten. Amlet Mamatzanian unterlag mit 6 zu 8 Punkten gegen Daniel Horst und somit stand es vor dem letzten Kampf 13 zu 10 für den AC Penzberg. Es lag jetzt also an Isaria Urgestein Markos Theodoridis im Gewicht 75 kg Freistil gegen Alireza Salimiasl zumindest ein Unentschieden zu erreichen. Mit 4 Punkten rechnete wohl niemand ernsthaft. Die erste Runde gestaltete Markos sehr solide und lag mit 3 zu 0 in Front. In der zweiten Runde gelang es dem Unterföhringer dann aber tatsächlich in einer Blitzaktion den Penzberger zu schultern und der Kampfabend endete in einer Traube sich umarmender Isaria-Ringer. Mit diesem unerwarteten Sieg ist das Punktekonto jetzt wieder ausgeglichen. Unterföhring liegt vor dem am Samstag, den 10.11.18 stattfindenden Heimkampf gegen den TV Traunstein auf Tabellenrang 5.

Ähnlich erfolgreich gestaltete die 2. Männermannschaft Ihren Auftritt gegen Penzberg II. Die Mannschaft siegte souverän und mit 32 zu 13 und führt damit die Gruppenliga Süd Tabelle ungefährdet an.

Auch die Schüler I des SC Isaria Unterföhring besiegte den AC Penzberg mit 26 zu 12 problemlos und liegt vor dem letzten regulären Heimkampf gegen den TV Feldkirchen weiter auf Finalkampf-Kurs.

Ohne Mühe gewannen die Schüler II des SC Isaria beim ASV Au/Hallertau mit 40 zu 0, da Au keine komplette Mannschaft stellen konnte.

Münchner Merkur vom 6.11.2018

Der bisher beste Kampftag der SaisonFlorin Teschner
von Frank Kirchhoff - Fotos Andy Schweiger

Bedingt durch den ausgerufenen „Ladies Day“ konnte der Anteil der weiblichen Besucher beim Kampf gegen die SpVgg Freising erheblich gesteigert werden. Die Ladies haben Ihren Besuch am Samstag, den 27.10. in der Isaria Arena trotz einer knappen 14 zu 15 Niederlage sicher nicht bereut. Es ging hoch her auf den Tribünen und das Unterföhringer Publikum hatte großen Anteil daran, dass das Isaria Team bis zum vorletzten Kampf noch mit 6 Punkten in Front lag. Dann aber warteten zwei dicke Brocken auf Pavo Lucic in 76 kg griechisch und Florin Teschner in 76 kg Freistil. Gegen Ion Gaimer konnte Pavo überraschend in der ersten Runde einigermaßen mithalten. In Runde 2 drehte der Freisinger dann aber richtig auf und fuhr den erwarteten technisch überlegenen Sieg und 4 Punkte für Freising ein. Florin Teschner lieferte dann seinem starken Gegner Marcel Berger einen klasse Kampf, konnte aber die Punktniederlage mit 2 zu 10 nicht klein genug halten. Trotz der knappen Niederlage feierten die Fans ihre Mannschaft. Applaus kam somit aus beiden Anhängerschaften. Der SC Isaria unterlag also wie schon im Hinkampf einem starken Freisinger Team. An der Tabellensituation ändert sich für Unterföhring nicht viel. Nach wie vor ein Platz im Mittelfeld der Oberliga-Tabelle.

HK Arena 2018Die zwei Schülermannschaften hatten an diesem Samstag ebenfalls zuhause anzutreten. Die 2. Schüler schlug dabei das Team von 1860 München klar mit 28 zu 12 und liegt auf Tabellenplatz 3. Noch besser machte es die 1. Schülermannschaft gegen die SpVgg Freising. Das Team wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann, obwohl nicht in stärkster Besetzung angetreten, klar mit 32 zu 3 Punkten. Der SC Isaria Unterföhring steht damit weiterhin auf dem Sonnenplatz der Bezirksliga Oberbayern A Tabelle.

Am nächsten Wochenende kämpfen alle Teams auswärts. Die Schüler 2 müssen nach Au/Hallertau und für die anderen drei Teams geht es zum AC Penzberg.

Fotos vom Kampf ab sofort in der Galerie

SC Isaria besiegt Tabellenschlusslicht SV Mietraching klar
von Frank Kirchhoff - Fotos: Andy Schweiger

HK Mietraching NewsLeichtes Spiel hatte die Oberliga Mannschaft des SC Isaria Unterföhring mit dem SV Mietraching. Der Sieg war mit 21 zu 5 Punkten auch in dieser Höhe verdient. Für die Zuschauer recht spektakulär anzusehen waren die Kämpfe von Markos Theodoridis und Amlet Mamatzanian. Markos Gegner fand sich nach knapp einer Minute in einer schönen Beinschraube wieder und drehte mit dem Unterföhringer fast eine komplette Runde auf der Matte. Daraus resultierte ein souveräner TÜ-Sieg für den Unterföhringer Griechen.
Amlet Mamatzanian erreichte zwar „nur“ einen klaren 14 zu 0 Punktsieg, hob aber seinen Gegner dreimal spektakulär aus der Bodenlage. Nach dem Sieg gab es dann wieder eine sehenswerte Bodenturneinlage wie man sie besser wohl auch nicht in der benachbarten Halle der Turner des TSV zu sehen bekommt. Vincent Kurth, ebenfalls mit sehr ansprechender Leistung, Abdul Ibrahimi, Julian Stadlbauer, Christian Axenbeck und Alesanndro Punzo gewannen Ihre Kämpfe ebenfalls. Die wichtigen 2 Zähler für den SCI bedeuten jetzt ein ausgeglichenes Punktekonto und den 4. Rang in der Tabelle.
Die 2. Männermannschaft musste sich an diesem Samstag ebenfall mit der 2. Mannschaft des SV Mietraching auseinandersetzen. Das Team war dieses Mal hervorragend aufgestellt und gewann überlegen mit 33 zu 18 Punkten. Platz 1 in der Gruppenliga Süd und der Aufstieg weiterhin möglich.
Nach dem glücklichen Unentschieden unserer zweiten Schülermannschaft im Auswärtskampf gab es diesmal gegen die stärkste Mannschaft der Schüler-Bezirksliga B, den TSV St. Wolfgang nichts zu holen. Von den 10 Kämpfen konnte lediglich einer gewonnen werden, so dass es am Ende mit 4 zu 32 eine deftige Niederlage setzte.

Am Samstag, den 27.10. gibt es bereits den nächsten Heimkampf in der Isaria Arena. Auf geht´s zum Derby gegen den Tabellennachbarn der SpVgg Freising. Die 1. Schülermannschaft ringt bereits um 18.45 Uhr im Vorkampf, ebenfalls gegen Freising. Kommen Sie doch ruhig schon mal zu den  Schülerkämpfen, denn auch hier wird hochklassiger Sport geboten. Nicht zu vergessen die 2. Schüler ringt bereits um 18.00 Uhr gegen den TSV 1860 München.

Fotos vom Kampf in unserer Galerie

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Petronella
So eine Stimmung hatten wir lange nicht mehr in unserer Halle. Nichts für schwache Nerven (meine)Ei...
Frau
Möchten uns hiermit nochmal herzlich bedanken für die wunderbaren Schmankerl....Ruth,Katrin u. Pe...
Testeintrag
neue Mailadresse ab 20.06. - siehe unter Kontakt
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...