Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

14 - 18 Niederlage gegen Untergriesbach - Da wäre mehr drin gewesen20191109 193210
von Frank Kirchhoff - Foto Frank Kirchhoff

Ein weiterer Heimkampf in der Dank Bayernspiel und Tabellensituation schwach besetzten Isaria Arena fand am Samstag, den 09.11.2019 statt.
Mit Übergewicht trat in 57 kg griechisch römisch Odyssesas Isaakidis gegen Jonas Lenz an. Runde 1 ging mit 7 – 0 Punkten an Lenz. Odysseas versuchte einige Male den Kopfzug, kam aber nie richtig durch. In Runde 2 konnte er dann den TÜ Sieg des Untergriesbachers nicht verhindern. Die Art und Weise wie unser junger Mann kämpft lässt aber auf die Zukunft hoffen.
Im Schwergewicht bis 130 kg begegneten sich dann Sandro Punzo und der 114 kg Mann Josef Neumüller. Sandro nützte gleich zu Beginn seine bessere Beweglichkeit aus und gewann in Runde 1 TÜ. Neumüller war chancenlos trotz 22 kg Mehrgewicht.
Die Klasse Freistil 61 kg ging dann kampflos an Abdul Basir Ibrahimi.
Griechisch 98 kg stellte sich wieder Florian Görsch gegen Christoph Bauer in den Dienst der Mannschaft. In Runde 1 gab es wenig Aktionen und die Schieberei endete 2 zu 1 für Blau. Bauer bot Görschi Anfang der 2. Runde dann eine Einladung zu einer 4ér Aktion die der Unterföhringer dankend annahm. Zwei zweifelhafte Wertungen durch Kampfrichterin Katharina Grasruck brachten den Untergriesbacher dann auf die Siegerstrasse zum 8 zu 6. Schade!
Vincent Kurth gegen Johannes Lenz hieß es dann in 66 kg griechisch-römisch. Mit 1 zu 1 Punkten ging es in die Pause. Runde 2 lief dann nicht wirklich gut für Vincent, alle Wertungen gingen zugunsten von Blau und er unterlag 3 zu 9.
Pause 8 zu 7 für Unterföhring.
Im ersten Kampf nach der Pause trafen Dimitrios Samanidis und Benedikt Heindl im Gewicht 86 kg Freistil aufeinander. Alles andere als ein klarer Sieg für den Untergriesbacher wäre eine Überraschung gewesen. So gewann Heindl dann auch bereits in Runde 1 auf Schulter.
71 kg Freistil mit Leonidas Tzampisvilli gegen Marvin Music so ging es dann weiter. Leonidas hatte bereits in der Vergangenheit gute Ansätze gezeigt und konnte in Runde 1 mit 10 zu 4 Punkten in Führung gehen. Man merkte zwar, dass Leonidas die unteren Gliedmaßen nicht wirklich auf dem Schirm hat, aber er lieferte einen sehr ansehnlichen Kampf ab. Leonidas gewann tatsächlich mit 14 zu 8 Punkten. Eigentlich sogar mit 14 zu 6, aber die Kampfrichterin ging in die Verlängerung und gab eine 2 für Blau, vermeindlich nach dem Gong.
Pavo Lucic gegen Magomed Magomedov in 80 kg griechisch ging es dann weiter. Pavo probierte vieles, musste jedoch die Überlegenheit des Gegners anerkennen und unterlag mit 4 zu 16 Punkten.
Mit immer noch lädiertem Handgelenk rang Amlet Mamatzanian dann gegen Daniel Loher 75 kg griechisch. Amlet gestaltete den Kampf überlegen und gewann TÜ in Runde 2. Vor dem letzten Kampf stand es also 14 zu 14.
Korbinian Kohler war gegen Nikolay Kurtev natürlich chancenlos, hatte aber durchaus seine Momente. Er konnte sogar eine Zweierwertung gegen den Spitzenringer machen. Die Schulterniederlage in Runde 1 konnte er aber nicht verhindern.
Mit 14 zu 18 Punkten wurde aber immerhin das beste Saisonergebnis erzielt. Wenn die sympathische Mattenleiterin Katharina Grasruck einen besseren Tag erwischt hätte, wäre sogar ein Sieg möglich gewesen.
Das Glück ist in dieser Saison halt einfach nicht auf Seiten des SC Isaria. Nächsten Samstag startet ein neuer Versuch den 1. Saisonsieg einzufahren. 19.30 Uhr in der Isaria Arena gegen SV Siegfried Hallbergmoos II.

Auswärtskämpfe in Freising laufen wie erwartet20191103 095540
von Frank Kirchhoff - Fotos Frank Kirchhoff

Zu einem ungewöhnlichen Termin fanden die Kämpfe gegen die SpVgg Freising statt. Schon am frühen Morgen des 03.11. mussten die beiden Schülerteams des SC Isaria Unterföhring in Freising antreten. Die Halle in der Luitpoldanlage war am eigentlichen Samstagstermin nicht verfügbar. Die frühe Uhrzeit nutzte den Unterföhringer allerdings mehr als der Heimmannschaft. Da sich die gegnerischen Mannschaften gegen unsere 1. Schülermannschaft scheinbar sowieso nichts mehr ausrechnen, hatten die Freisinger Ihre Mannschaft im Kampf gegen die Schüler II besonders stark aufgestellt. Auf diesen kleinen Trick fiel Trainer Andi Walter jedoch nicht herein und verstärkte einfach sein 2. Team so, dass Freising in beiden Kämpfen das Nachsehen hatte. SCI Schüler II gewann 41 zu 16 und die Schüler I sogar 53 zu 7. Damit liegt SC Isaria Unterföhring I weiterhin verlustpunktfrei auf Tabellenplatz 1, gefolgt von SC Siegfried Hallbergmoos und SC Isaria Unterföhring II.
20191103 111812Im Hauptkampf hatte das Oberliga Süd Team des SC Isaria dann wie bereits im Vorkampf wenig zu bestellen. Freising siegte mit 30 zu 5 Punkten. 8 Punkte mussten bereits im Vorfeld abgegeben werden, da die Klasse bis 86 kg unbesetzt war und Amlet Mamatzanian sich angeschlagen schultern lassen musste. Siege für Unterföhring holten Abdul Basir Ibrahimi (ohne Gegner) und Vincent Kurth im Gewicht bis 71 kg Freistil, der überraschend Deniz Balci nach starker Leistung mit einem Punkt Unterschied schlug. Ebenfalls zu gefallen wussten die beiden jüngsten Ringer Laurin Huber und Odysseas Isaakidis. Laurin unterlag bis 57 kg Freistil zwar klar dem Afghanen Abdul Hasani, kämpfte aber sehr couragiert. Odysseas konnte gegen den 5 Jahre älteren Georg Scheffler eineinhalb Runden mehr als nur mithalten und unterlag nur weil ihn in der Schlussminute der Mut verlies. Zwei 14 jährige Jugendringer, die Hoffnung machen. Auch Dimitrios Samanidis und Leonidas Tzampiszvili zweigten Mut und gute Ansätze, konnten aber hohe Niederlagen nicht vermeiden. Unsere beiden schweren Jungs Kabal Kürsat und Franz Leitner waren mit ihren Gegner ganz einfach überfordert. Nächsten Samstag geht es im Heimkampf um 19.30 Uhr gegen den SV Untergriesbach.

Ostalb Turnier beim KSV Aalen20191027 195503
von Frank Kirchhoff - Fotos Frank Kirchhoff/Arne Hansen/Isabel Thiel 

Zu einem der am besten besetzten Turniere in Süddeutschland ging es für einige Schüler des SC Isaria Unterföring am 27.10.2019 nach Aalen. Tobias Kohler, Yannik Sadoune, Lian Huber, Dominik Thiel, Lorenz und Anton Marthen, Laurin Huber, Felix Kirchhoff und Odysseas Isaakidis stellten sich einem bärenstarken Teilnehmerfeld und wurden von Stefan Hofstetter und Korbinian Kohler gecoached. 341 Teilnehmer aus Bulgarien, Griechenland, Frankreich, der Schweiz und Deutschland gingen an den Start. Am Ende reichte es zwar nur für Dominik Thiel und Felix Kirchhoff zu einer Medaille, aber fast alle konnten mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. Es ist halt ein Unterschied zur Bezirksliga Oberbayern.IMG 20191027 WA0002 Fast alle Gewichtsklassen waren mit Spitzenleuten besetzt und besonders für die älteren Jahrgänge waren die mit DM-Teilnehmern gespickten Gewichtsklassen herausfordernd. Turniere dieser Kategorie bringen jeden einzelnen Teilnehmer weiter. Gegen 20.00 Uhr war die Veranstaltung dann beendet und erschöpft aber zufrieden ging es auf den 2-stündigen Heimweg. Gott sei Dank sind in Bayern Ferien.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:IMG 20191027 WA0022
2. Platz C-Jugend 35 kg – Dominik Thiel – 6 Teilnehmer
3. Platz B-Jugend 44 kg – Felix Kirchhoff – 14 Teilnehmer
5. Platz B-Jugend 57 kg – Laurin Huber – 22 Teilnehmer
5. Platz B-Jugend 62 kg – Odysseas Isaakidis – 12 Teilnehmer
6. Platz C-Jugend 41 kg – Yannik Sadoune – 8 Teilnehmer
7. Platz D-Jugend 30 kg – Tobias Kohler – 7 Teilnehmer
7. Platz B-Jugend 44 kg – Lorenz Marthen – 14 Teilnehmer
8. Platz C-Jugend 41 kg – Lian Huber – 8 Teilnehmer
10. Platz B-Jugend 44kg – Anthon Marthen – 14 Teilnehmer

Zeitgleich fand in Goldbach der Goldbach-Cup im griechisch-römischen Stil statt. 2 Isaria Ringer hatten es vorgezogen ohne Trainerbegleitung hier teilzunehmen und schnitten sehr erfolgreich ab.
3. Platz C-Jugend 42 kg – Yannick Kauschmann – 19 Teilnehmer
4. Platz B-Jugend 48 kg – Ole Hansen - 8 Teilnehmer

Heimkampf-Niederlage gegen SC AngerIMG 7291
von Frank Kirchhoff - Fotos Andy Schweiger 

Wie erwartet ging auch der Kampf gegen den Tabellenzweiten der Oberliga Süd klar verloren.
Weiterhin stark dezimiert trat das Team von Coach Fabio Aiello am Samstag, den 26.10. ein weiteres Mal im Wissen an, nicht gewinnen zu können. Dazu kam dann auch noch der Umstand, dass viele Isaria-Fans den Samstagabend lieber anders verbrachten.
Zum Auftakt holte sich Youngster Laurin Huber bis 57kg kampflos 4 Punkte. Im Schwergewicht folgte dann eine Lehrstunde für Franz Leitner. Der übermächtige Ungar Armin Majaros zeigte sich als fairer Sportler und behandelte Franz im Schongang. 4 Punkte für Anger. Einen Lichtblick für den SCI bedeutete der Auftritte von Abdul Basir Ibrahimi bis 61 kg. Er machte mit seinem Gegner Lorenz Haglauer was er wollte und gewann TÜ.
Einen weiteren Mannschaftspunkt holte „Rückkehrer“ Florian Görsch, der gegen Mathias Edfelder in Runde 2 schon 0 zu 3 zurücklag, dann aber eine klasse Vierer-Wertung auspackte, die ihm wohl kein Zuschauer zugetraut hätte. Clever wie er nun mal ist brachte Görschi die Führung über die Zeit und lies sich zu Recht von den Anwesenden feiern. Da die Gewichtsklasse bis 66 kg durch Unterföhring unbesetzt war, ging es mit 9 zu 8 in die Pause.IMG 7273
Kabal Kürsat und Vincent Kurth hatten in den nächsten beiden Kämpfen keine Chance und gingen beide auf die Schultern. Dimitrios Samanidis kämpfte gegen Dennis Baumgartner engagiert, unterlag aber verdient mit 1 zu 12 Punkten. Pavo Lucic brachte sich am Ende im Gewicht 75 kg griechisch noch selbst um den verdienten Erfolg und unterlag äußerst knapp gegen Michael Klouceck. Leonidas Tzampisvili zog dann im letzten Kampf gegen Daniel Wimmer den Kürzeren und unterlag in 75 kg Freistil TÜ. Mit ein bisschen mehr Erfahrung wird Unterföhring aber noch viel Freude an ihm haben. Nächste Woche gibt es dann einen Auswärtskampf in Freising. Diesmal am Sonntag, den 03.11.2019. Die Schüler starten bereits um 9.15 Uhr und später kommen dann die Männer dran. Die genauen Termine gibt es immer aktuell auf dem Terminkalender unserer Homepage.

   

Saison 2019  

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Presseberichte
Servus Zusammen, ein Lob an die Schreiberlinge ! Es freut mich immer diese Berichte der ja nich...
Klasse
Unser Gästebuch droht zu verwaisen. Hier ein kurzes Statement zum gestrigen Abend. Auch wenn das Er...
Petronella
So eine Stimmung hatten wir lange nicht mehr in unserer Halle. Nichts für schwache Nerven (meine)Ei...
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...