Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

SC Isaria gibt bei Heimpremiere klare Führung aus der HandHeimkampf Penzberg
von Frank KIrchhoff

„Nur“ zu einem 17 zu 17 Unentschieden reichte es am Samstag, den 15.09 für das Oberliga-Team des SC Isaria Unterföhring gegen den alten Rivalen AC Penzberg. Vor der Pause lief es für die Unterföhringer optimal und man konnte durch klare Siege von Abdul Ibrahimi, Christian Axenbeck, Vincent Kurth und Simon Ketterer ein schönes Polster für die 2. Hälfte aufbauen. Die Asse der Penzberger stachen dann leider allesamt und den Isaria-Ringern gelang nicht mehr viel. Lediglich Marcos Theodoridis schaffte noch einen Punktsieg. Mit Können und enormen Kampfgeist gelang es den Gästen dann tatsächlich noch durch 15 Punkte in den letzten 4 Kämpfen auszugleichen.

Für die Highlights an diesem Kampfabend sorgten vor allem 2 Ringer. Unser leichtester Mann „Fritzi“ Ibrahimi machte gegen seinen Landsmann Abdullah Hasani einen seiner stärksten Kämpfe seit er in Unterföhring ist. Bei seinem technisch überlegenen Sieg ließ er seinem Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance und sorgte beim Publikum und ob seiner Leistung mit Recht auch bei sich selbst, für pure Freude. Christian Axenbeck, der wie in der Vorwoche in Freising im Halbschwergewicht antreten musste, wo er eine kämpferische Leistung und eine Willenskraft zeigte wie ich Sie live noch nicht gesehen habe.Christian hatte es mit dem starken Thomas Kramer zu tun. Er drehte den Kampf in unnachahmlicher Art und holte zwei wichtige Punkte. Ein Christian Axenbeck in dieser Form wird in der Saison für die Mannschaft als Punktelieferant und vor allem als kämpferisches Vorbild ein entscheidender Faktor sein.

Mit nur einem Punkt liegt der SC Isaria jetzt auf dem vorletzten Platz der Tabelle und bei einigen Ringern ist noch Steigerungspotential erkennbar. Bereits am nächsten Wochenende in Traunstein hat man die Chance doppelt zu punkten.

SC Isaria startet mit Niederlage in die neue Saison
von Frank Kirchhoff

Am Samstag, den 08.09. startete die 1. Mannschaft des SC Isaria Unterföhring mit einem Auswärtskampf in Freising in die neue Oberliga Saison. Als Aufsteiger aus der Bayernliga heißt es jetzt erstmal sich in der extrem stark besetzten Oberliga Süd zu behaupten. Mit einem der erklärten Favoriten der SpVgg Freising traf man gleich im ersten Saisonkampf auf einen schweren Brocken. Der SC Isaria konnte in Bestbesetzung antreten und konnte die Begegnung bis zum letzen Kampf offen gestalten. Am Ende reichte es jedoch nicht und man fuhr mit einer 15 zu 11 Niederlage zurück nach Unterföhring. Trainer Fabio Aiello war von seiner Mannschaft aber keineswegs enttäuscht und erkannte die leichte Überlegenheit der Freisinger an diesem Abend an. Ebenso sahen es die zahlreich mitgereisten Unterföhringer Ringerfans, die trotz Unzufriedenheit mit der ein- oder anderen Kampfrichterentscheidung einen verdienten Sieg der Domstädter respektierten. In der Rückrunde vor eigenem Publikum werden die Karten neu gemischt. Minimalziel für diese Saison ist es den Abstieg zu vermeiden und vor allem in eigener Halle möglichst viele Punkte zu holen.

Der erste Heimkampf in der Isaria Arena an der Jahnstr. findet bereits am nächsten Samstag, den 15.09. statt. Wir hoffen natürlich wieder auf großen Zuschauerzuspruch wenn der AC Penzberg in Unterföhring zu Gast sein wird. Der Hauptkampf startet um 19.30 Uhr. Es lohnt sich aber schon früher in die Halle zu kommen, denn bereits um 17.30 Uhr kämpft die 1. Schülermannschaft gefolgt vom 2. Männerteam ebenfalls gegen den AC Penzberg.

Abdul Basir Ibrahimi erwirbt Trainerlizenz

Der SC Isaria hat einen neuen Trainer in seinen Reihen. „Fritzi“ hat mit dem Bestehen der Prüfungen zum Fachübungsleiter Ringen etwas Außergewöhnliches erreicht.

Nachdem er sich bereits über mehrere Monate in das Schülertraining eingebracht hatte, wurde er durch die Vorstandschaft zu den Lehrgängen für den Erwerb des Trainerscheins vorgeschlagen. Und wie all seine Herausforderungen nahm Abdul auch diese an und bestand sie mit Bravour. Er konnte in allen Prüfungsteilen überzeugen und darf sich nun Ringertrainer nennen.

Lieber Abdul, Willkommen im Trainerteam und Respekt vor dieser großartigen Leistung.

Wir freuen uns, dass du ehrenamtliche Verantwortung beim SC Isaria übernimmst und eine Vorbildfunktion wahrnimmst. 

 

Die Oberliga, eine neue Herausforderung

von Herbert Kreuzer
 
Dem SC Isaria steht eine Saison mit vielen Fragezeichen und Unbekannten bevor. Durch die Ligenreform trifft man zwar wieder auf viele alte Bekannte aus der Bayernliga, dennoch wird der SC Isaria in dieser Saison ein Team mit vielen Gesichtern sein. Einige der Stammkräfte werden nicht für die gesamte Saison zur Verfügung stehen und somit ist Flexibilität gefordert. Es gilt aus der Not eine Tugend zu machen, die über die letzten Jahre den Verein stark gemacht hat. Der Nachwuchs bekommt auch in der zweithöchsten deutschen Liga eine Chance. Trainer Aiello sieht der Saison entspannt entgegen. Sein taktisches Geschick wird eine wesentliche Rolle spielen, um die entscheidenden Kämpfe gewinnen zu können. Und der Verein geht weiter seinen Weg und setzt auf den eigenen Nachwuchs.


Mit Michel Riesterer hat ein Leistungsträger unseren Verein in Richtung seiner Heimat Freiburg verlassen, der uns persönlich sehr am Herzen liegt und der uns sportlich fehlen wird. Die Gründe für den Wechsel sind privater Natur und für uns vollkommen nachvollziehbar. Es ist aber auch ein alter Bekannter als Neuzugang zu verzeichnen. Mit Markos Theodoridis kehrt ein Isaria-Gewächs und Publikumsliebling zurück. Durch seine spektakuläre Ringweise wird er für seine Gegner nur schwer zu besiegen sein und für gute Stimmung in der Halle sorgen. Wir werden ihm ein "herzliches Willkommen" bereiten.

Das Ziel für den SC Isaria in der Saison 2018 wird es sein, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Starke Heimkämpfe, gute Stimmung, Teamzusammenhalt, dies sind die Prämissen des Trainers für 2018. Auch andere Teams befinden sich im Umbruch und setzen auf den eigenen Nachwuchs. Als klarer Ligafavorit gilt der SC Anger, der nach der Rückkehr zweier Ringer vom Deutschen Meister Burghausen nicht zu schlagen sein wird. Ebenfalls stark einzuschätzen - nach einer Bewertung der Neuzugänge - ist Freising, unser erster Gegner.

Wir freuen uns auf unseren ersten Auswärtskampf, das Derby am 8. September in Freising. Dieser Kampf wird eine erste Standortbestimmung sein.
Am 15. September ist dann der AC Penzberg im ersten Heimkampf bei uns zu Gast. Hier gilt es wichtige Punkte zu holen.

Unterstützt uns bitte wieder wie in den letzten Jahren und lasst die Isaria-Arena und unsere Heimstärke zum Garant des Klassenerhalts werden.

   

Saison 2018  

Samstag Oktober 20;
, 17:30 -
Schüler II Heimkampf vs. Sankt Wolfgang
Samstag Oktober 20;
, 18:15 -
Männer II Heimkampf vs Mietraching
Samstag Oktober 20;
, 19:30 -
Männer I Heimkampf vs Mietraching
Samstag Oktober 27;
, 18:00 -
Schüler II Heimkampf vs. 1860 München
   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Frau
Möchten uns hiermit nochmal herzlich bedanken für die wunderbaren Schmankerl....Ruth,Katrin u. Pe...
Testeintrag
neue Mailadresse ab 20.06. - siehe unter Kontakt
Meister
Liebe Isarianer, es ist einfach schön, euch mit euren Erfolgen zu begleiten. Leider war mir die Tei...
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...