Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

Mädchen Korb 02032018

von Herbert Kreuzer

Die Internationalen Baden Württembergischen Meisterschaften in Korb waren für das junge Isaria-Mädchenteam eine Reise wert. Insgesamt 186 Teilnehmerinnen sorgten für ein ausgezeichnetes Teilnehmerfeld. Trotz der frühen Abfahrtszeit zeigten sich die Isarianerinnen von Anfang an hellwach.

Klara Winkler bestätigte ihre ausgezeichnete Form und wurde überlegen Erste. Vier Schultersiege ohne einen Punkt abzugeben und ihr konzentriertes Auftreten sorgten im Gesamtpaket für eine überragende Leistung. Man darf auf ihre weitere Entwicklung sehr gespannt sein.

Carolin Schramm als Jüngste zeigte auch sofort, dass sie bei der Vergabe der Pokale ein Wörtchen mitreden wollte. Mit ihrem 2. Platz bei zwei errungenen Siegen und einer Niederlage zeigte sie hervorragende Ansätze und schon sehr schönes Freistilringen.

Margarete Scheu hatte es mit einer sehr starken Gegnerin aus Aichhalden zu tun. Hier musste sie zwei Niederlagen hinnehmen. Insgesamt wurde aber auch sie mit einem 2. Platz belohnt. Auch mit ihr wird in nächster Zeit zu rechnen sein.

Mit 5 Kämpfen hatte unsere Bayerische Meisterin Berenike Kurth ein hartes Pensum zu absolvieren. Drei Schultersiege standen 2 Niederlagen gegenüber. Auch sie konnte damit als Dritte zur Freude des Trainers einen Platz auf dem Podium erkämpfen. Mit den gezeigten Leistungen kann Berenike auf einen Start bei der Deutschen Meisterschaft der Mädchen hoffen.

Annette Linhart zeigte wohl eines ihrer besten Turniere. Durch ihre Auftaktniederlage ließ sie sich nicht entmutigen und wurde von Kampf zu Kampf stärker. Für 2 Schultersiegen und einem hart erkämpften Punktsieg wurde sie mit dem 2. Platz belohnt. Offenbar gelang es dem Trainer der Kämpferin das nötige Selbstbewusstsein zu vermitteln um ihr Leistungsvermögen auszuschöpfen.

Anna-Katharina Fürstenau meldete sich nach ihrer Armverletzung erfolgreich zurück. 2 Niederlagen gegen starke Gegnerinnen ließ sie einen hart erkämpften Punktsieg folgen. Mit Platz 3 konnte auch sie sehr zufrieden sein.

Platz 3 unter insgesamt 70 angetretenen Vereine, alle Starterinnen mit einem Podestplatz, das ist ein herausragendes Ergebnis. Somit konnte auch Julian Stadlbauer als Wettkampfbetreuer unserer Mädchenriege ein erfolgreiches Debut feiern.  

Der SC Isaria gratuliert

Offene Vereinsmeisterschaft von Feldkirchen
von Herbert Kreuzer

FeldkirchenDass das Turnier bei den Kindern sehr beliebt ist, hat einen Grund. Jeder Starter wird mit einem Pokal belohnt.

23 Isarianer gingen dabei hoch motiviert an den Start. Insbesondere für Turnieranfänger ist das Turnier eine hervorragende Möglichkeit zum Turniereinstieg. Und unsere Kleinsten schlugen sich hervorragend. Im Gegensatz zu anderen Turnieren, bei denen die Gewichtsklasse und das Alter alleinig ausschlaggebend sind, werden in Feldkirchen die Ringer nach Leistungsklassen eingeteilt. Hierbei wirken die Trainer vertrauensvoll zusammen. So waren spannende Kämpfe vorausgesagt. Das auf zwei Matten ausgetragene Turnier wurde professionell durchgeführt und brachte vor allem die Turnierneulinge an die Grenzen der Leistungsfähigkeit. Oftmals waren die Eltern mindestens so aufgeregt wir ihre Kinder.

Ein sehr schönes Turnier bei dem unser Nachwuchs zeigte, dass er technisch und kämpferisch auf einem sehr guten Weg ist. Gratulation an alle Teilnehmer.

Bayerische Jugendmeisterschaften Freistil in DiedorfBM Freistil klein
von Frank Kirchhoff - Foto Diana Kirchhoff

Am 03.02. und 04.02.2018 fanden im schwäbischen Diedorf die Bayerischen Meisterschaften der weiblichen Jugend, der B- und A-Jugendlichen sowie der Junioren statt. Am Samstag reisten die Mädels und A-Jugendlichen an. 5 Isarianerinnen wollten zeigen, dass sie den Jungs in nichts nachstehen und konnten tatsächlich 3 Medaillen mit nach Hause nehmen. Berenike Kurth und Anna-Katharina Fürstenau hatten im Gewicht bis 43 kg schon vor dem ersten Kampf eine Medaille sicher. Es kämpften hier lediglich 3 Mädchen und Berenike konnte nach 2 ungefährdeten Schultersiegen den Siegerpokal in Empfang nehmen. Für Anna-Katharina blieb die Bronzemedaille. Für Margarethe Scheu blieb bis 34 kg nach einem Sieg und 3 Niederlagen in einem starken Feld der undankbare 4. Platz, ebenso wie für Annette Linhart bis 58 kg. Sie unterlag unter anderem knapp gegen Ihre Vereinskameradin Franziska Schweikl, die sich nach 3 gewonnenen und 2 verlorenen Kämpfen über den 3. Platz freuen konnte. Unser Mädelsteam sicherte sich die Mannschaftswertung bei den weiblichen Jugendlichen.

Mit Richard Buch, Samir Hotaki und Bernhard Fürstenau traten in der A-Jugend 3 Isaria Ringer an. Am besten schnitt wieder Richard Buch in der 42 kg-Klasse ab. Diesmal hatte er 2 Gegner und unterlag lediglich Julian Edel, der sich bereits den Meistertitel im griechischen Stil gesichert hatte. Silber für Richard Buch. Nicht so gut lief es für Samir Hotaki, der nach 2 Niederlagen vorzeitig aus dem Turnier ausschied und sich mit Platz 16 zufrieden geben musste. Etwas besser lief es für Bernhard Fürstenau bis 80 kg, der mit 2 Siegen und 2 Niederlagen Fünfter wurde.

Der erste Tag der Meisterschaften ging somit schon mit einigen sehr guten Ergebnissen zu Ende.

Bayerische Meisterschaften griechisch 2018 in Sankt WolfgangBM Griechisch Sankt Wolfgang klein

von Frank Kirchhoff - Foto Diana Kirchhoff

Am 27. und 28. Januar fanden in Sankt Wolfgang die diesjährigen Bayerischen Meisterschaften im Jugendbereich statt. Am Samstag waren die B-Jugendlichen und Kadetten an der Reihe.

In der B-Jugend bis 38kg wurden die Hoffnungen von Felix Kirchhoff auf einen Podestplatz erfüllt. Mit 4 Siegen, darunter auch gegen seinen Freund und ehemaligen SC Isaria Ringer Jan Madejczyk (Siegfried Hallbergmoos) und lediglich einer unglücklichen Niederlage im Finale gegen den Weissenburger Simon Hilpert, durfte Felix sich nach den Plätzen 4 und 3 in den Vorjahren die Silbermedaille um den Hals hängen.Bis 48kg starteten mit David Hofstetter und Odysseas Isaakidis gleich 2 Isarianer. Während David sich nach einem Sieg und 2 Niederlagen mit einem 10. Platz begnügen musste, kämpfte sich Odysseas bis in die Überkreuz ausgerungenen Finals vor. Odysseas machte sich an diesem Tag das Leben selbst schwer, in dem er wegen 200 Gramm „Übergewicht“ bei den „schweren Jungs“ antreten musste. In den beiden Finalkämpfen war er seinen Gegnern aus Nürnberg und Amberg nicht gewachsen und seine Freude über die Bronzemedaille hielt sich in engen Grenzen. Am nächsten Wochenende bei den Freistilmeisterschaften wird er sicher leichter sein.Einziger Isaria-Starter bei Junioren war Jeffrey Kurth bis 63kg. Im ersten Kampf siegte er gegen Maximilian Gerlach aus Nürnberg, unterlag dann aber klar gegen Niklas Jung und Simon Sausenthaler. Auch Jeffrey holte sich also die Bronzemedaille.

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Petronella
So eine Stimmung hatten wir lange nicht mehr in unserer Halle. Nichts für schwache Nerven (meine)Ei...
Frau
Möchten uns hiermit nochmal herzlich bedanken für die wunderbaren Schmankerl....Ruth,Katrin u. Pe...
Testeintrag
neue Mailadresse ab 20.06. - siehe unter Kontakt
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...