SC Isaria News

Schülerkämpfe – Unterföhring kämpft gegen sich selbst20191003 141038
von Frank Kirchhoff - Foto Frank Kirchhoff

Im Rahmen der Schülerkämpfe dieser Woche kam es am Samstag, den 05.10.19 unter anderem zum Kampf SC Isaria Unterföhring I gegen II. So etwas hatten die Zuschauer in der Isaria Arena auch noch nicht erlebt. Möglich wurde dies durch die Neueinteilung der Ligen im Ringerbezirk Oberbayern. Es wurde beschlossen, alle verbleibenden Mannschaften in Oberbayern in einer Bezirksliga zusammenzufassen. Nebeneffekt dieses Projekts ist eben auch der etwas seltsame Kampf unserer beiden Schülerteams gegeneinander.
Den Trainern Andi Walter und Stefan Hofstetter gelang es allerdings sehr gut einen interessanten Mannschaftskampf zu gestalten. Die Schüler II forderte den Tabellenführer SC Isaria I mehr als die meisten anderen Teams der Liga. Die 1. Mannschaft gewann „lediglich“ mit 44 zu 17 Punkten. Ebenfalls am Samstag war der TV Feldkirchen in der Halle zu Gast. Der SCI II schlug Feldkirchen mit 44 zu 20 und die 1. Mannschaft gewann mit 44 zu 17 Punkten. Da unsere beiden schwersten Jugendringer leider momentan verletzt sind, leisteten sich die Trainer sogar den Luxus, das Schwergewicht im Kampf der 1. Mannschaft unbesetzt zu lassen, um kein Verletzungsrisiko durch einen zu hohen Gewichtsunterschied der beiden Ringer einzugehen. Da bereits am Tag der deutschen Einheit zwei klare Siege beim AC Penzberg mit 62 zu 0 (Schüler I) bzw. 35 zu 20 (Schüler II) geholt wurden, steht die 1. Schüler unangefochten mit 12 zu 0 Punkten auf dem Sonnenplatz der Tabelle. Die Schülermannschaft II schlägt sich ebenfalls wacker und steht mit 6 zu 6 Punkten auf Tabellenplatz 3.
Es zeichnet sich bereits ab, dass die Ligenreform bis jetzt leider nicht den gewünschten Effekt erreicht hat. Es gelingt vielen Vereinen nicht, die jetzt nur noch 8 nötigen Ringer aufzubieten, um alle Gewichtsklassen zu besetzen. Wie schön wäre es doch sich mit Klasse-Teams wie dem TSV Westendorf oder dem SC Anger in einer Liga messen zu können.

SC Isaria gewinnt die Mannschaftswertung beim Alpenland TurnierMannschaftssieger
von Frank Kirchhoff - Fotos Frank Kirchhoff

Nach dem anstrengenden Mannschaftskampf in Hallbergmoos ließen es sich viele dennoch Ringer der beiden Schüler-Teams nicht nehmen, am Sonntag, den 29.09.19 beim Alpenland Turnier in Penzberg anzutreten. Als Trainer fuhren Herbert Kreuzer, Korbinian Kohler und Annette Linhart mit. 27 Jungs und Mädels marschierten in den schwarz-gelben Farben des SC Isaria in die Halle ein, um beim Alpenland Turnier und dem gleichzeitig stattfindenden Ladies Cup ihr Bestes zu geben. Am Ende reichte es in der Gesamtwertung wieder einmal für den 1. Platz vor dem TSV Westendorf und dem SC Anger. Die Ergebnisse der Plätze 1 bis 6 sind auf der Homepage des Veranstalters AC Penzberg nachzulesen. Eine Veröffentlichung der kompletten Ergebnisse auf der BRV-Seite wäre wünschenswert. Ansonsten immer wieder eine gelungene Veranstaltung bei netten Gastgebern. Da verzichtet man doch gerne auf den Sonntagsausflug bei strahlendem Sonnenschein.

Stockerlplätze für den SC Isaria Unterföhring holten:
1. Platz: Felix Kirchhoff, Laurin Huber, 2 x Klara Winkler (Doppelstarterin bei Jungs & Mädchen), Tobias Kohler, Sofie Lechner
2. Platz: Yannick Kauschmann, Dennis Shevko, Georg Iline, Tamino Lischewski, Carolin Schramm
3. Platz: Ole Hansen, Lian Huber, Samuel Heurung, Leon Schmid, Kilian Zubor, Pavlos Gkampaeridis, Elisabeth Scheu, Mia Szilas

Das letzte Aufgebot in HallbergmoosMaenner
von Frank Kirchhoff - Fotos Frank Kirchhoff

Auf dem Zahnfleisch daher kommt im Moment die Männermannschaft des SCI. Am Samstag, den 28.09.19 gingen die letzten 9 verfügbaren Ringer beim SV Siegfried Hallbergmoos II auf die Matte. Eine komplette Mannschaft ist momentan wegen mehr oder minder schweren Verletzungen nicht verfügbar. So konnte z.B. das Schwergewicht gar nicht besetzt werden und für 80 kg Freistil wurde Korbinian Kohler am Vorabend noch aus der Ringerrente gezerrt. Ein richtiger Kampf war ihm natürlich nicht zuzumuten und er lies sich nach Absprache Schultern, um Schwierigkeiten mit seiner Ehefrau zu vermeiden. Laurin Huber und Richard Buch waren in den unteren Gewichten völlig überfordert. Vincent Kurth musste auf das Gewicht 75 kg Freistil aufrücken, zeigte aber gegen Ilja Vorobev eine sehr gute Leistung und gab lediglich 2 Mannschaftspunkte ab. Sein Bruder Jeffrey ging ebenfalls eine Gewichtsklasse hoch und war für den Klasseringer Arthur Tatarinov in 75 kg griechisch selbstverständlich kein Problem. Auch Pavo Lucic konnte nicht in seiner eigentlichen Gewichtsklasse ringen. Er zeigte ebenfalls einen couragierten Kampf, unterlag Emreh Aydin aber in der 2. Runde auf Schulter. Sandro Punzo war Florian Lederer in 98 kg Freistil in keiner Phase gewachsen und verlor technisch unterlegen. Die beiden einzigen Siege gelangen Leonidas Tzampisvilli in 71 kg griechisch gegen Yannick Ketterer und Abdul Basir Ibrahimi in 66 kg Freistil. Es kamen also 6 Punkte für Unterföhring und 30 für Hallbergmoos zusammen. Das mit anzusehen war für die anwesenden Unterföhringer Fans nicht wirklich schön. Trainer Fabio Aiello kann einem im Moment nur leid tun, dass er keine konkurrenzfähige Mannschaft stellen kann. Die einsetzbaren Ringer tun was sie können und ihnen ist absolut nichts vorzuwerfen. Aber die Qualität der Mannschaft ist momentan einfach nicht ausreichend.
erste Schueler
Da wir momentan nicht einmal eine vollständige 1. Mannschaft stellen können, hat sich der Vorstand des SC Isaria Unterföhring entschlossen, die 2. Mannschaft aus der Gruppenliga zurück zu ziehen. Die nötige Anzahl an Ringern kann im Moment einfach nicht aufgeboten werden. Die Situation für das Oberligateam wird sich in der Rückrunde hoffentlich ein wenig entspannen, wenn einige Ringer Ihre Verletzungen auskuriert haben.
Schlimmer kann es eigentlich ja nicht mehr kommen!

Besser ist die Situation im Schülerbereich. Obwohl auch hier einige Leistungsträger verletzt ausfallen. Durch die große Anzahl junger Ringertalente können hier Ausfälle wesentlich besser kompensiert werden. Wie gut, das hat man in Hallbergmoos sehen können.
Durch erhebliche Schwierigkeiten mit dem neuen Wettkampfmodus bei den Schülern hatte der Kampfrichtertisch vor allem beim ersten Kampf große Probleme. Dadurch und auch durch haarsträubende Fehlentscheidungen des Mattenleiters ließen sich unsere Schüler nicht aus dem Konzept bringen. Die 2. Schüler-Mannschft unterlag zwar mit 20 zu 39 Punkten, aber die 1. Mannschaft gewann mit 36 zu 11 gegen Hallbergmoos und den Schiedsrichter. Wenn man in manchen Vereinsspitzen der Meinung ist, dass Jungs es nicht verkraften würden, gegen gleichaltrige Mädchen zu verlieren, dann möchte ich meinen, dass der psychische Schaden der bei den Jungs durch verpfiffene Kämpfe unqualifizierter Schiedsrichter entsteht, ungemein größer ist. Mattenleiter ohne jegliche Qualifikation auf Jungen und Mädchen loszulassen zeugt von Respektlosigkeit gegenüber den Anstrengungen der Jugendringer.
Mit dem Sieg der 1. Schüler-Mannschaft zeigt sich jetzt auch in der Tabelle, dass die Meisterschaft nur über den SC Isaria Unterföhring I führt.

Gold und Silber für Isaria Mädels in Frankfurt/OderBrandenburg Cup
von Andi Walter (Foto Markus Scheu)

Mit Gold und Silber kehren unsere Isaria Girls vom Internationalen Turnier in Frankfurt/ Oder zurück. Bis 38kg lies Margarethe Scheu keiner ihrer Gegnerinnen eine Chance und holte sich mit 2 Schultersiegen unangefochten die Goldmedaille🥇. Nicht viel schlechter erging es Berenike Kurth, die unter 11 Teilnehmerinnen bis 46kg erst im Finale von ihrer schwedischen Gegnerin gestoppt wurde und einen tollen 2. Platz 🥈belegte. Die beiden wurden vom bayerischen Ringerverband zu diesem internationalen Turnier eingeladen und haben Bayern und Unterföhring erstklassig vertreten. Herzlichen Glückwunsch!

   

Saison 2020  

Keine Termine
   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Presseberichte
Servus Zusammen, ein Lob an die Schreiberlinge ! Es freut mich immer diese Berichte der ja nich...
Klasse
Unser Gästebuch droht zu verwaisen. Hier ein kurzes Statement zum gestrigen Abend. Auch wenn das Er...
Petronella
So eine Stimmung hatten wir lange nicht mehr in unserer Halle. Nichts für schwache Nerven (meine)Ei...
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...