Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

Grandioser Heimsieg gegen den Tabellenführer 
von Andreas Bichlmann (Chefhumorist) und Frank Kirchhoff

Am gestrigem Samstag bestritt der SC Isaria Unterföhring seinen zweiten Heimkampf in der Isaria Arena gegen den aktuellen Tabellenführer der Bayernliga – den ASV Au Hallertau. Auf dem Papier schien der Kampf vorab kaum zu gewinnen sein. Der ASV Au Hallertau war in dieser Saison noch ungeschlagen und der SC Isaria musste auf einige Stammringer verzichten. Etwa 20 Sekunden vor Ende des Matchtages wurde das Duell jedoch mit 18-17 sensationell gewonnen.

55 KG Freistil: Florin Teschner wollte gegen Gerhard Linseisen unbedingt seinen ersten Saisonsieg einfahren und ging motiviert in das Duell. Leider nutzte der Auer Ringer eine Unaufmerksamkeit von Florin aus und beendete den Kampf vorzeitig (Stand: 0-4).

130 KG Griechisch-römisch: Kevin Loße hatte mit Sascha Iannacone einen unangenehmen Gegner, konnte aber besonders in der 2. Hälfte des Duells gut mit seinem Gegner mithalten und die Punkteniederlage gering halten (Stand: 0-7).

61 KG Griechisch-römisch: Korbinian Kohler zeigte seine derzeit starke Verfassung gegen den Auer Spitzenringer Kyrillos Poutakidis. Mit einem sehenswerten Hüftschwung ging der Unterföhringer 4-0 in Führung, wurde aber im Bodenkampf mehrmals gedreht und musste sich am Ende knapp nach Punkten geschlagen geben (Stand: 0-9)

98 KG Freistil: Marco Punzo zeigte eine starke Leistung gegen den 12 KG schwereren Andriy Burygin und sicherte sich dank sauber ausgeführten Beinangriffen einen technisch überlegenen Punktesieg. Der gebürtige Salzburger kommentierte nach seinem Kampf: „ Technisch überlegenen Punktesiege schmecken ähnlich süß, wie die original österreichischen Mozartkugeln“ Ob die Mozartkugeln allerdings auf dem Sonja-Niedermeier-Diätplan stehen, wollte Marco nicht beantworten (Stand: 4-9).

Wichter Sieg für Schülermannschaft!
von Herbert Kreuzer

Im Derby gegen die Sportvereinigung Freising konnte ein wichtiger 24:12 Sieg erkämpft werden. Yannick Kauschmann zeigte sich trotz seiner erst 6 Jahren sehr konzentriert und siegte auf Schulter. Für Peter Chirikov war gegen den bärenstarken Jonah Anke nichts zu holen. Ähnlich erging es Florian Leitner, der sich auf Schulter geschlagen geben musste. Sehr stark kämpfte unsere Riege der „10jährigen“. Felix Kichhoff, Jan Madejczyk und Odysseas Isaakidis schulterten ihre Gegner nach kurzer Kampfzeit. Marco Gerhardinger konnte den Durchdreher seines Gegners nicht verteidigen und verlor technisch überlegen. In der Gewichtsklasse bis 50 kg hatte Otto-Christian Madejczyk mit Sinan Oberhofer keine Probleme und punktete ihn noch vor der Halbzeit aus. Florin Teschner war seinem Gegner Jonathan Böhme in allen Belangen überlegen und holte ebenfalls 4 Punkte für das Team. Mit diesem wichtigen Sieg konnten die guten Turnierergebnisse nun auch in der Mannschaft bestätigt werden.

Erfolgreiche Fahrt nach Oberölsbach
von Andreas Bichlmann

Nach der unglücklichen Heim-Premiere stand für den SC Isaria Unterföhring am vergangenen Samstag wieder ein Auswärtskampf gegen den SC Oberölsbach an. Gegen die fränkischen Spitzenringer konnte ex ante kein Sieg erwartet werden, so dass Trainer Fabio Aiello – dem unter anderem Spitzenringer Christian Axenbeck kurzfristig nicht zur Verfügung stand – mit strategischen Aufstellungswechseln besonders in die Trickkiste greifen musste. Am Ende des Abends konnte ein souveräner 17-11 Auswärtssieg sowie ein Top 5 Tabellenplatz errungen werden.

55 KG Freistil: Im ersten Kampf agierte Florin Teschner gegen Nikolay Dobrev furchtlos, konnte aber eine deutliche Punkteniederlage nicht vermeiden.

130 KG Griechisch-römisch: Richard Mahn konnte gegen den stärksten 130 KG Ringer der Liga gut mithalten und die Punkteniederlage relativ knapp halten.

61 KG Griechisch-römisch: Freistil-Ringer Vincent Kurth konnte trotz dies Stilwechsels seinen Gegner dominieren und am Ende den ersten Sieg des Abends für die Unterföhringer einfahren.

98 KG Freistil: Marco Punzo konnte das Duell gegen den 12 KG schweren Spitzenmann Patrik Fanderl lange offen halten und musste erst in der letzten Minute ein etwas höheres Punktedefizit hinnehmen.

66 KG Freistil: Sigi Jonak konnte erneut im Freistil überzeugen und seinen Gegner bei dessen Beinangriffe geschickt auskontern. Am Ende stand ein 2-0 Punktesieg für den Unterföhringer.

Der SC Isaria belegt beim diesjährigen Alpenland-Turnier in Penzberg einen hervorragenden 2. Platz in der Mannschaftswertung
von Herbert Kreuzer

Das traditionelle Alpenlandturnier wurde in diesem Jahr von 111 Startern aus 15 Vereinen besucht. Der kleine aber qualitativ hochwertige Teilnehmerkreis kämpfte im griechischen Stil. Die Ringer des SC Isaria schlugen sich dabei ausgezeichnet. Insbesondere in der E-und D-Jugend konnte man überlegen die Jahrgangswertung gewinnen. Ein weiteres Beispiel, dass der Verein in der Jugendarbeit auf einem guten Weg ist. In der Gesamtwertung aller Jahrgänge wurde hinter dem KSK Klaus ein ausgezeichneter 2. Platz erzielt. Nahe an einer Überraschung war Odysseas Isaakidis gegen den Ausnahmeringer David Matcovski von München Ost. Leider konnte er seinen Gegner, der bereits in der Brücke stand, nicht schultern und verlor anschließend. Ole Hansen und Peter Chirikov zeigten als jüngerer Jahrgang ihren älteren Gegnern, dass sie keinen Millimeter Matte kampflos hergeben. Sie wurden mit einem „Stockerlplatz“ belohnt. Die Kleinsten waren ebenfalls ganz groß. Im Finale bis 18 kg besiegte Tobias Kohler seinen Vereinskameraden Andreas Zintiridis nach hartem Kampf. Georgios Zintiridis hatte keinen Gegner, gewann aber einen Freundschaftskampf. Jan Madejczyk und Felix Kirchhoff lieferten sich ein taktisch hochwertiges Finale, nachdem sie vorher ihren Gegnern keine Chance ließen. Robert Vulcu und die Geschwister Fürstenau zeigten ebenfalls ansprechende Leistungen.


Das Trainerteam Kohler/ Kreuzer war mit den Leistungen sehr zufrieden. Im Einzelnen wurden folgende Ergebnisse erzielt:


1. Platz: Tobias Kohler, Georgios Zinitiridis, Jan Madejczyk
2. Platz: Andreas Zintiridis, Felix Kirchhoff, Peter Chirikov, Odysseas Isaakidis
3. Platz: Robert Vulcu, Josef Eisenreich, Ole Hansen
4. Platz: Anna-Katharina Fürstenau
5. Platz: Bernhard Fürstenau

 

 

 

 

 

   

Saison 2018  

Samstag September 29;
, 17:30 -
Schüler I Heimkampf vs Hallbergmoos
Samstag September 29;
, 18:15 -
Männer II Heimkampf vs Berchtesgaden
Samstag September 29;
, 19:30 -
Männer I Heimkampf vs Berchtesgaden
Mittwoch Oktober 3;
, 12:15 -
Schüler I in Hallbergmoos
   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Frau
Möchten uns hiermit nochmal herzlich bedanken für die wunderbaren Schmankerl....Ruth,Katrin u. Pe...
Testeintrag
neue Mailadresse ab 20.06. - siehe unter Kontakt
Meister
Liebe Isarianer, es ist einfach schön, euch mit euren Erfolgen zu begleiten. Leider war mir die Tei...
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...