SC Isaria News

Bayerische Meisterschaft griechisch-römisch in Regensburg20200222 174223
von Frank Kirchhoff - Fotos Frank Kirchhoff

Am Wochenende vom 22. bis 23.02.20 fanden in der schönen Hauptstadt der Oberpfalz Regensburg die Bayerischen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil statt. Der Gastgeber AC Regensburg hat wieder einmal eine sehr professionelle Veranstaltung in einer liebevoll geschmückten Sporthalle auf die Beine gestellt.
Am ersten Tag der Wettbewerbe waren die C-Jugendlichen und die Kadetten des SC Isaria mit jeweils 4 Aktiven am Start. Das Coaching übernahmen am Samstag Stefan Hofstetter und Fabio Aiello.
Bei den C-Jugendlichen konnten besonders Sami Heurung (bis 50 kg) und Yannick Kauschmann (bis 46 kg) überzeugen. Beide zeigten sehr gute Kämpfe gegen teilweise sehr starke Gegner und durften sich am Ende über Silbermedaillen freuen. Für Lian Huber (bis 42 kg) und Eric Schramm (bis 46 kg) lief das Turnier nicht so gut. Eric schied nach zwei Kämpfen aus und Lian konnte zwar seinen ersten Kampf gewinnen, musste sich dann aber 3 x geschlagen geben. Platz 6 für Lian und ein 8. Platz für Eric.
20200223 122446Wenig Grund zur Freude gab bei den Kadetten. Die beste Platzierung erreicht noch Freistilspezialist Felix Kirchhoff mit Rang 2 bis 48 kg. Er hatte allerdings mit dem ehemaligen Deutschen Vizemeister Maximilian Anthofer auch nur einen Gegner, der mit seiner defensiven Ringweise Felix zur Verzweiflung brachte. Im Gewicht bis 65 kg gingen David Hofstetter und Odysseas Isaakidis an den Start. David ging mit einem immensen Trainingsrückstand an den Start und war nach zwei Kämpfen ausgeschieden - Platz 12. Odysseas konnte 2 Kämpfe gewinnen und unterlag nur gegen die beiden späteren Erstplatzierten Kartojev und Welz. Platz 7 für Odysseas. Neuzugang Theodoros Tzampisvili musste bei seinem ersten Auftritt für den SC Isaria richtig Lehrgeld bezahlen. Er bestritt 3 Kämpfe und unterlag dreimal klar. Platz 4 in der Endabrechnung und die Erkenntnis, dass es noch ein langer Weg ist, um in die Spitze zu kommen. Wenn er aber so fleißig weiter trainiert wie in den letzten Wochen, wird er es aber sicher schaffen.
Am Sonntag ging es dann mit 5 jungen Ringern in der B-Jugend weiter. Als Betreuer waren Andi Walter und Abdul Basir Ibrahimi mitgefahren. Also geballte Freistilkompetenz. Gute Aussichten hatte Dominic Thiel im Gewicht bis 35 kg. Im nordisch gerungenen Turnier konnte er seine ersten beiden Kämpfe überlegen gewinnen, unterlag dann aber mit 8 zu 14 Punkten gegen Marc Kling aus Nürnberg deutlich. Silber für Dominic. Im starken Teilnehmerfeld bis 44 kg starteten die Brüder Marthen für Unterföhring. Während Anton nach 2 Niederlagen im Pool ausgeschieden war, schaffte es Lorenz tatsächlich seinen Pool zu gewinnen und ins Überkreuzfinale einzuziehen. Hier unterlag er Maximilian Prestele aus Westendorf chancenlos, lieferte aber gegen den Deutschen B-Jugendmeister Eric Vinkovic trotz einer 2 zu 10 Niederlage einen richtig guten Kampf. Platz 4 kann sich für Lorenz in diesem Feld mehr als sehen lassen. Ole Hansen und Josef Eisenreich gingen im Gewicht bis 48 kg an den Start. Während Ole als Favorit in den Wettbewerb ging, war für „Seppi“ nach 2 Niederlagen das Turnier vorbei. Ole kämpfte sich wie erwartet souverän bis ins Überkreuzfinale, schlug dort Moritz Roth vom ESV München Ost klar und hatte dann im letzten Kampf die Chance Bayerischer Meister zu werden. Diese Möglichkeit nutzte der griechisch-Spezialist gegen den Nürnberger Berkil zum Entsetzen von Trainer Walter nicht und musste sich mit der Silbermedaille zufrieden geben.
Im Juniorenbereich war der SC Isaria in diesem Jahr leider nicht vertreten.
Mit 5 Silbermedaillen sind die Jungs diesmal leicht hinter den Erwartungen des Trainers zurückgeblieben. Der ein oder andere Titel hätte es schon sein können. Aber Kopf hoch, denn schon am nächsten Wochenende stehen die Bayerischen Titelkämpfe im Freistil in Bindlach auf dem Programm. Hier darf es dann traditionell noch ein bisschen mehr sein.

Die Trauerfeier für unser Mitglied Roberto Höfs findet am Donnerstag den 27.02.2020 um 11:30 auf dem neuen Friedhof an der Greimelstraße in Ismaning statt. 

Anna Schell belegt Platz 5 bei EM in Rom
von Frank Kirchhoff

Mit einem 10 – 4 Punktsieg über die Tschechin Adela Hanzlickova startete Anna noch recht gut ins Turnier. Mit der Leistung im zweiten Kampf gegen die Italienerin Dalma Caneva war Anna sicherlich nicht zufrieden. Diese Gegnerin wäre für die Unterföhringerin an einem guten Tag sicher machbar gewesen. So aber stand am Ende eine 2 – 4 Niederlage und die Hoffnung auf eine Bronzemedaille. Die Litauerin Danute Domikaityte hatte im kleinen Finale allerdings einiges dagegen. In Runde 1 konnte Anna noch gut mithalten, brachte aber in Runde 2 keine eigenen Aktionen durch. Ganz im Gegensatz zur Litauerin, die dann auch in der Höhe verdient mit   9 – 0 Punkten gewann. Ein fünfter Platz bei einer Europameisterschaft ist auf jeden Fall eine großartige Leistung, zu der wir herzlich gratulieren.

Die diesjährige EM war für Anna Schell nur eine Durchgangsstation zur Olympiade in Tokio. Dort wird die Konkurrenz allerdings nochmals ein gutes Stück stärker sein. Gerade die Ringerinnen aus den USA und Japan sind sehr stark einzuschätzen. Es wartet also noch ein gutes Stück Arbeit auf Anna damit ihr Traum, eine olympische Medaille zu gewinnen, in Erfüllung geht. Wir drücken ihr weiterhin die Daumen.

Sportlerehrung der Gemeinde Unterföhring20200204 193213
von Frank Kirchhoff – Foto Frank KIrchhoff

Die alljährliche Ehrung der Unterföhringer Sportler fand am Dienstag, den 05.02.2020 im großen Saal des Bürgerhauses statt. Bereits um 18.30 Uhr war das Foyer mit fröhlich plaudernden Kindern, deren Eltern und Angehörigen, sowie Sportlern und Honoratioren gut gefüllt. Athleten der verschiedensten Sportarten sollten für Ihre Leistungen im letzten Jahr durch die Gemeinde geehrt werden. Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer und Moderator Barry Werkmeister führten diesmal bereits zum 4. Mal  gemeinsam durch den Abend. Diesmal wurde der Reigen der Ehrungen mit dem SC Isaria begonnen. Auf einzelne Highlights, wie zum Beispiel der Vize-Europameistertitel und der Gewinn der deutschen Meisterschaft von Anna Schell, oder der 3. Platz von Andi Walter bei der Deutschen Männermeisterschaft wurde leider nicht eingegangen. Die Pausen wurden diesmal übrigens von den Kindern und der Jugend der Feringa Faschingsgesellschaft, mit viel Spaß und Engagement gestaltet. Um 20.57 Uhr waren Moderator und Bürgermeister dann froh die Veranstaltung pünktlich gewuppt zu haben und per Polonäse der Kinder wurde das Buffet gestürmt, welches innerhalb von 15 Minuten komplett abgeräumt war. Vielen Dank an die Gemeinde für die Ausrichtung dieser schon traditionellen Veranstaltung.

   

Saison 2020  

Keine Termine
   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Presseberichte
Servus Zusammen, ein Lob an die Schreiberlinge ! Es freut mich immer diese Berichte der ja nich...
Klasse
Unser Gästebuch droht zu verwaisen. Hier ein kurzes Statement zum gestrigen Abend. Auch wenn das Er...
Petronella
So eine Stimmung hatten wir lange nicht mehr in unserer Halle. Nichts für schwache Nerven (meine)Ei...
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...