SC Isaria holt unerwarteten Sieg in Penzberg
von Frank Kirchhoff

Nachdem der SC Isaria Unterföhring in der Vorrunde in eigener Halle lediglich ein Unentschieden erreichen konnte, erwartete man sich in der Alpenland Halle des AC Penzberg nicht allzu viel. Die am Samstag, den 03.11.18 mitgereisten Isaria Fans sahen in den ersten 5 Kämpfen vor der Pause vor allem wie einige mögliche Punkte von Abdul Basir Ibrahimi, Vincent Kurth, Sandro Punzo und Simon Ketterer liegen gelassen wurden. Der SCI führte zwar knapp mit 6 zu 5 Punkten, aber die vermeintlich starken Ringer des AC Penzberg sollten ja erst noch kommen. Gleich zu Beginn musste Trainer Fabio Aiello für den verhinderten Christian Axenbeck gegen Clemens Seidler antreten. Nach kämpferisch starkem Auftritt musste Fabio am Ende der zweiten Runde die Überlegenheit des Penzbergers anerkennen und unterlag technisch. Eine sensationelle Leistung liefert in 71 kg Freistil Florin Teschner gegen Martin Welk ab. Florin gelang es Welk mit einer tollen Instinkt-Reaktion auszukontern und auf die Schultern zu befördern. Das faire Penzberger Publikum wurde erstmals, soweit im Schummerlicht um die Ringermatte zu erkennen, etwas blasser.
Julian Stadlbauer war im griechischen Stil bis 80 kg gegen Alexander Horst ohne Chance, verhinderte jedoch eine Niederlage mit 4 Punkten. Amlet Mamatzanian unterlag mit 6 zu 8 Punkten gegen Daniel Horst und somit stand es vor dem letzten Kampf 13 zu 10 für den AC Penzberg. Es lag jetzt also an Isaria Urgestein Markos Theodoridis im Gewicht 75 kg Freistil gegen Alireza Salimiasl zumindest ein Unentschieden zu erreichen. Mit 4 Punkten rechnete wohl niemand ernsthaft. Die erste Runde gestaltete Markos sehr solide und lag mit 3 zu 0 in Front. In der zweiten Runde gelang es dem Unterföhringer dann aber tatsächlich in einer Blitzaktion den Penzberger zu schultern und der Kampfabend endete in einer Traube sich umarmender Isaria-Ringer. Mit diesem unerwarteten Sieg ist das Punktekonto jetzt wieder ausgeglichen. Unterföhring liegt vor dem am Samstag, den 10.11.18 stattfindenden Heimkampf gegen den TV Traunstein auf Tabellenrang 5.

Ähnlich erfolgreich gestaltete die 2. Männermannschaft Ihren Auftritt gegen Penzberg II. Die Mannschaft siegte souverän und mit 32 zu 13 und führt damit die Gruppenliga Süd Tabelle ungefährdet an.

Auch die Schüler I des SC Isaria Unterföhring besiegte den AC Penzberg mit 26 zu 12 problemlos und liegt vor dem letzten regulären Heimkampf gegen den TV Feldkirchen weiter auf Finalkampf-Kurs.

Ohne Mühe gewannen die Schüler II des SC Isaria beim ASV Au/Hallertau mit 40 zu 0, da Au keine komplette Mannschaft stellen konnte.

Münchner Merkur vom 6.11.2018

   

Saison 2018  

Samstag November 24;
, 18:30 -
Schüler II Heimkampf vs. ASV Au/Hallertau
Samstag November 24;
, 19:30 -
Männer I Heimkampf vs Anger
Samstag Dezember 1;
, 17:30 -
Schüler II Heimkampf FINALE
Samstag Dezember 1;
, 18:30 -
Schüler I Heimkampf FINALE
   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Petronella
So eine Stimmung hatten wir lange nicht mehr in unserer Halle. Nichts für schwache Nerven (meine)Ei...
Frau
Möchten uns hiermit nochmal herzlich bedanken für die wunderbaren Schmankerl....Ruth,Katrin u. Pe...
Testeintrag
neue Mailadresse ab 20.06. - siehe unter Kontakt
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...