Schüler I in Hallbergmoos – Der Rückkampf ging in die Hose
von Frank Kirchhoff

Nach der beeindruckenden Leistung am letzten Samstag in eigener Halle war sicherlich allen Isaria-Anhängern und natürlich den Trainern klar, dass es diesmal in Hallbergmoos durchaus knapper zugehen wird. Dass es aber eine äußerst enttäuschende Niederlage werden würde, damit hat wohl kaum einer gerechnet.

29 kg griechisch: Einmal mehr eine sehr gute Leistung brachte die leicht angeschlagene Klara Winkler, die mit ihrem Gegner kurzen Prozess machte und einen klaren Schultersieg landete.
Im Schwergewicht rang Sahel Rashidy, der letzte Woche gegen seinen gleichwertigen Gegner Selim Yavuz noch als Sieger von der Matte gegangen war. Diesmal wurde er allerdings kalt erwischt und fand sich auf den Schultern wieder. Kategorie: Kann passieren.
Im Gewicht bis 31 kg ist Dominic Thiel in diesem Jahr wieder eine Bank. Dominic beherrschte den Kampf nach Belieben und gewann nach eineinhalb Minuten auf Schulter.

Noch lagen wir also ergebnismäßig im Plan. Die Stimmung bei den Unterföhringer Fans sank allerdings nach dem Auftritt von David Hofstetter im Gewicht bis 55 kg griechisch merklich. David, der letztes Wochenende noch klar gewonnen hatte, fand diesmal gegen den gut eingestellten Maxi Gaiser kein Mittel. Dreimal flog er zum Ärger seines Vaters und Trainers Stefan Hofstetter per Kopfzug. Beim letzten Mal konnte er sich nicht mehr aus dem Griff des Gegners befreien und lies sich schultern. Noch schlimmer kam es dann im Gewicht bis 34 kg, wo eigentlich keiner am Sieg von Yannick Kauschmann Zweifel hatte. Doch Yannick präsentierte sich völlig von der Rolle und verzweifelte an Daniel Meyer. Mit seinen körperlichen Stärken allein war es diesmal nicht getan und er unterlag verdient mit 6 zu 10 Punkten. Ein Weckruf für den jungen Ringer, dass Körperkraft allein auf Dauer nicht ausreicht. Nun Stand es nach 5 Kämpfen also 10 zu 8 für Hallbergmoos und die Top-Ringer auf Seiten der Hallberger sollten ja erst noch kommen. Als nächster versuchte Richard Buch bis 55 kg Freistil sein Glück gegen David Matcovschi. Nach starkem Beginn zeigte sich dann, dass der Hallberger mit einer einzigen Aktion so einen Kampf entscheiden kann und Richard musste sich auf Schulter geschlagen geben. Das war so zu erwarten. In 38 kg startete diesmal Ludwig Lechner statt Felix Kirchhoff. Dass dies eine gute Entscheidung war zeigte sich ziemlich schnell. Ludwig beherrschte seinen Gegner Samuel Münzer nach Belieben und gewann nach nicht mal einer Minute auf Schulter. Eine sehr beeindruckende Vorstellung des Youngsters. Auch im nächsten Kampf gingen 4 Punkte an den SC Isaria. Odysseas Isaakidis lies dem erfahrenen Levi Ketterer keine Chance und holte den erwarteten Schultersieg.

Punktestand vor den letzten beiden Kämpfen also 16 zu 14 aus Sicht von Unterföhring. Eine ganz knappe Kiste. Felix Kirchhof durfte jetzt gegen seinen ewigen Widersacher Jan Madejczyk in 42 kg griechisch auf keinen Fall verlieren damit noch eine kleine Siegchance bestehen blieb. Ohne Gewicht machen zu müssen zeigte sich Felix seinem Gegner auf Augenhöhe. Bis 15 Sekunden vor Schluss lag er noch 1 zu 2 zurück, konnte dann aber durch Willenskraft und Geschick noch eine Aktion landen, die mit 2 Punkten belohnt wurde. Eine sehr gute Leistung, die aber für den Mannschaftssieg nicht reichen sollte. Denn Ole Hansen hatte nun die undankbare Aufgabe keinen Vierer abzugeben um wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Und das in seiner zweitliebsten Stilart gegen Daniel Matkovschi. Im Freistil war er dann tatsächlich chancenlos und konnte den TÜ-Sieg für Hallberg nicht verhindern.
Alles in allem eine für die Mannschaft enttäuschende Leistung an einem gebrauchten Tag. Gegen diesen starken Gegner muss jeder Ringer voll konzentriert zur Sache gehen, sonst geht man halt als Verlierer von der Matte. Kopf hoch Jungs - am nächsten Samstag könnt Ihr Euch wieder rehabilitieren, wenn es auswärts gegen den TV Feldkirchen geht. Hier muss unbedingt gewonnen werden, wenn das Ziel, die Meisterschaft zu erringen nicht aus den Augen verloren gehen soll.

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Petronella
So eine Stimmung hatten wir lange nicht mehr in unserer Halle. Nichts für schwache Nerven (meine)Ei...
Frau
Möchten uns hiermit nochmal herzlich bedanken für die wunderbaren Schmankerl....Ruth,Katrin u. Pe...
Testeintrag
neue Mailadresse ab 20.06. - siehe unter Kontakt
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...