Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

von RPW

Es war klar, dass gegen Hallbergmoos kein Kraut gewachsen ist, das Ergebnis von 2 : 19 sagt aber, dass es einige sehr enge Begegnungen gab. Um es vorweg zu sagen, das Ergebnis spiegelt absolut nicht den Kampfverlauf, der den Zuschauern am Samstagabend geboten wurden. Es waren einige hochspannende Duelle, die am Ende jeweils nach Hallbergmoos gingen. Die Gebrüder Kurth erwischten beide einen sehr guten Tag, Jeffrey unterlag knapp gegen den Deutschen Meister David Brand, sein Bruder Vincent verlor mit nur einem Punkt unterschied gegen Vladislav Jakobivic, der in dieser Saison bereits 6 Einsätze in der 1. Liga zu verbuchen hat. Wirklich chancenlos war an diesem Abend Sandro Punzo. Fast 30 Kg Kampfgewichtsunterschied gegen Richard Krimmer konnte man auch mit Technik gegen den gut trainierten Schwergewichtler aus Hallbergmoos nicht ausgleichen. Pavo Lucic gab in seiner Begegnung ebenfalls nur einen Punkt gegen Jakob Jung ab, Dimitrios Samanidis verlor zwar gegen Emra Aydin, zeigte aber im Vergleich zur letzten Woche eine sehr deutliche Steigerung seiner Fähigkeiten. Florian Görsch hatte einen Bombentag und besiegte den bisher fas ungeschlagenen Florian Lederer überzeugend mit 6 : 1 Punkten. Selbst die tänzerische Einlage kurz vor Kampfende durch den Gegner, konnte unseren Görschi nicht aus der Fassung bringen, sorgte aber bei den Zuschauern für eine Abwechslung in der Griffausübung. Wie toll die Stimmung in der Halle war, wurde beim letzten Kampf von Amlet Mamatzanian gegen Ilja Vorobev deutlich. Amlet konnte sich unter großen Beifall 2 mal aus der gefährlichen Lage befreien, seine Beine stellte der Spezialist im Greco Stil dem Gästeringer aber immer wieder einladend zum Angriff zur Verfügung. Das brachte Amlet auch den Punkterückstand ein, den er kurz vor Schluss beinahe durch einen Schultersieg hätte ausgleichen können. Alles in Allem wurde sehr guter Sport geboten, Hallbergmoos hatte einfach das nötige Quäntchen Glück und siegte am Ende deutlich. Für die Isaria Jungs steht noch ein Heimkampf an. Am Samstag den 30.11. wird Berchtesgaden in der Isaria Arena erwartet. Mal schauen ob da vielleicht der 1 Sieg in der Saison gelingt. An den Zuschauern sollte es nicht scheitern, zum  letzten Kampftag lädt der SC Isaria bei freiem Eintritt ein.

Der internationale Allgäu-Cup ist immer eine Reise wert
von Herbert Kreuzer

Am letzten Sonntag, den 10.11. fand in Westendorf der 15. Allgäu Cup der Jugend statt. Insgesamt 138 Teilnehmer aus 21 Vereinen fanden den Weg ins Allgäu. Der SC Isaria Unterföhring stellte 17 Teilnehmer und wie immer viele hoch engagierte Eltern. Die Enge und Wärme in der Halle sorgte sofort für das entsprechende Ringergefühl. Kämpferisch konnten alle überzeugen. Vor allem wurden auch viele Techniken gezeigt und probiert. Die E-Jugend bestätigte auch bei diesem Turnier, dass der Grundstock für die kommenden Schülermannschaft wieder sehr gut ist und viele Talente vorhanden sind. Das Trainerteam Ibrahimi / Kreuzer war mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden.
Der TSV Westendorf sicherte sich am Ende des Tages in der Vereinswertung die meisten Punkte. Da Westendorf beim Allgäu Cup jedoch außer Konkurrenz startet, holte sich unsere Mannschaft den Sieg in der Mannschaftswertung.
Ein großer Wanderpokal war der verdiente Lohn für die Leistung unserer Teilnehmer. Den 2. Platz in der Vereinswertung sicherte sich der RC Oberriet-Grabs vor dem TSG Augsburg.

Weiter so, Mädels und Jungs

14 - 18 Niederlage gegen Untergriesbach - Da wäre mehr drin gewesen20191109 193210
von Frank Kirchhoff - Foto Frank Kirchhoff

Ein weiterer Heimkampf in der Dank Bayernspiel und Tabellensituation schwach besetzten Isaria Arena fand am Samstag, den 09.11.2019 statt.
Mit Übergewicht trat in 57 kg griechisch römisch Odyssesas Isaakidis gegen Jonas Lenz an. Runde 1 ging mit 7 – 0 Punkten an Lenz. Odysseas versuchte einige Male den Kopfzug, kam aber nie richtig durch. In Runde 2 konnte er dann den TÜ Sieg des Untergriesbachers nicht verhindern. Die Art und Weise wie unser junger Mann kämpft lässt aber auf die Zukunft hoffen.
Im Schwergewicht bis 130 kg begegneten sich dann Sandro Punzo und der 114 kg Mann Josef Neumüller. Sandro nützte gleich zu Beginn seine bessere Beweglichkeit aus und gewann in Runde 1 TÜ. Neumüller war chancenlos trotz 22 kg Mehrgewicht.
Die Klasse Freistil 61 kg ging dann kampflos an Abdul Basir Ibrahimi.
Griechisch 98 kg stellte sich wieder Florian Görsch gegen Christoph Bauer in den Dienst der Mannschaft. In Runde 1 gab es wenig Aktionen und die Schieberei endete 2 zu 1 für Blau. Bauer bot Görschi Anfang der 2. Runde dann eine Einladung zu einer 4ér Aktion die der Unterföhringer dankend annahm. Zwei zweifelhafte Wertungen durch Kampfrichterin Katharina Grasruck brachten den Untergriesbacher dann auf die Siegerstrasse zum 8 zu 6. Schade!
Vincent Kurth gegen Johannes Lenz hieß es dann in 66 kg griechisch-römisch. Mit 1 zu 1 Punkten ging es in die Pause. Runde 2 lief dann nicht wirklich gut für Vincent, alle Wertungen gingen zugunsten von Blau und er unterlag 3 zu 9.
Pause 8 zu 7 für Unterföhring.
Im ersten Kampf nach der Pause trafen Dimitrios Samanidis und Benedikt Heindl im Gewicht 86 kg Freistil aufeinander. Alles andere als ein klarer Sieg für den Untergriesbacher wäre eine Überraschung gewesen. So gewann Heindl dann auch bereits in Runde 1 auf Schulter.
71 kg Freistil mit Leonidas Tzampisvilli gegen Marvin Music so ging es dann weiter. Leonidas hatte bereits in der Vergangenheit gute Ansätze gezeigt und konnte in Runde 1 mit 10 zu 4 Punkten in Führung gehen. Man merkte zwar, dass Leonidas die unteren Gliedmaßen nicht wirklich auf dem Schirm hat, aber er lieferte einen sehr ansehnlichen Kampf ab. Leonidas gewann tatsächlich mit 14 zu 8 Punkten. Eigentlich sogar mit 14 zu 6, aber die Kampfrichterin ging in die Verlängerung und gab eine 2 für Blau, vermeindlich nach dem Gong.
Pavo Lucic gegen Magomed Magomedov in 80 kg griechisch ging es dann weiter. Pavo probierte vieles, musste jedoch die Überlegenheit des Gegners anerkennen und unterlag mit 4 zu 16 Punkten.
Mit immer noch lädiertem Handgelenk rang Amlet Mamatzanian dann gegen Daniel Loher 75 kg griechisch. Amlet gestaltete den Kampf überlegen und gewann TÜ in Runde 2. Vor dem letzten Kampf stand es also 14 zu 14.
Korbinian Kohler war gegen Nikolay Kurtev natürlich chancenlos, hatte aber durchaus seine Momente. Er konnte sogar eine Zweierwertung gegen den Spitzenringer machen. Die Schulterniederlage in Runde 1 konnte er aber nicht verhindern.
Mit 14 zu 18 Punkten wurde aber immerhin das beste Saisonergebnis erzielt. Wenn die sympathische Mattenleiterin Katharina Grasruck einen besseren Tag erwischt hätte, wäre sogar ein Sieg möglich gewesen.
Das Glück ist in dieser Saison halt einfach nicht auf Seiten des SC Isaria. Nächsten Samstag startet ein neuer Versuch den 1. Saisonsieg einzufahren. 19.30 Uhr in der Isaria Arena gegen SV Siegfried Hallbergmoos II.

Auswärtskämpfe in Freising laufen wie erwartet20191103 095540
von Frank Kirchhoff - Fotos Frank Kirchhoff

Zu einem ungewöhnlichen Termin fanden die Kämpfe gegen die SpVgg Freising statt. Schon am frühen Morgen des 03.11. mussten die beiden Schülerteams des SC Isaria Unterföhring in Freising antreten. Die Halle in der Luitpoldanlage war am eigentlichen Samstagstermin nicht verfügbar. Die frühe Uhrzeit nutzte den Unterföhringer allerdings mehr als der Heimmannschaft. Da sich die gegnerischen Mannschaften gegen unsere 1. Schülermannschaft scheinbar sowieso nichts mehr ausrechnen, hatten die Freisinger Ihre Mannschaft im Kampf gegen die Schüler II besonders stark aufgestellt. Auf diesen kleinen Trick fiel Trainer Andi Walter jedoch nicht herein und verstärkte einfach sein 2. Team so, dass Freising in beiden Kämpfen das Nachsehen hatte. SCI Schüler II gewann 41 zu 16 und die Schüler I sogar 53 zu 7. Damit liegt SC Isaria Unterföhring I weiterhin verlustpunktfrei auf Tabellenplatz 1, gefolgt von SC Siegfried Hallbergmoos und SC Isaria Unterföhring II.
20191103 111812Im Hauptkampf hatte das Oberliga Süd Team des SC Isaria dann wie bereits im Vorkampf wenig zu bestellen. Freising siegte mit 30 zu 5 Punkten. 8 Punkte mussten bereits im Vorfeld abgegeben werden, da die Klasse bis 86 kg unbesetzt war und Amlet Mamatzanian sich angeschlagen schultern lassen musste. Siege für Unterföhring holten Abdul Basir Ibrahimi (ohne Gegner) und Vincent Kurth im Gewicht bis 71 kg Freistil, der überraschend Deniz Balci nach starker Leistung mit einem Punkt Unterschied schlug. Ebenfalls zu gefallen wussten die beiden jüngsten Ringer Laurin Huber und Odysseas Isaakidis. Laurin unterlag bis 57 kg Freistil zwar klar dem Afghanen Abdul Hasani, kämpfte aber sehr couragiert. Odysseas konnte gegen den 5 Jahre älteren Georg Scheffler eineinhalb Runden mehr als nur mithalten und unterlag nur weil ihn in der Schlussminute der Mut verlies. Zwei 14 jährige Jugendringer, die Hoffnung machen. Auch Dimitrios Samanidis und Leonidas Tzampiszvili zweigten Mut und gute Ansätze, konnten aber hohe Niederlagen nicht vermeiden. Unsere beiden schweren Jungs Kabal Kürsat und Franz Leitner waren mit ihren Gegner ganz einfach überfordert. Nächsten Samstag geht es im Heimkampf um 19.30 Uhr gegen den SV Untergriesbach.

   

Saison 2019  

Samstag November 23;
, 16:00 -
Schüler I & II in Feldkirchen - Waage
Samstag November 30;
, 17:15 -
Schüler I & II Heimkampf vs St. Wolfgang
Samstag November 30;
, 19:30 -
Männer I Heimkampf vs. Berchtesgaden
Samstag Dezember 7;
, 17:00 -
Schüler I & II in München-Ost - Waage
   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Klasse
Unser Gästebuch droht zu verwaisen. Hier ein kurzes Statement zum gestrigen Abend. Auch wenn das Er...
Petronella
So eine Stimmung hatten wir lange nicht mehr in unserer Halle. Nichts für schwache Nerven (meine)Ei...
Frau
Möchten uns hiermit nochmal herzlich bedanken für die wunderbaren Schmankerl....Ruth,Katrin u. Pe...
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...