Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

Bratislava/Slovakei

Dieses Wochenende startete Andi Walter vom SC Isaria Unterföhring bei einem internationalen Männerturnier in der Slovakei.Mit insgesamt 70 Teilnehmern aus 10 Nationen, darunter starke Ringernationen wie Russland, Ungarn und Mazedonien war das 3. Memorial of Jozef Svoboda in Bratislava sehr stark besetzt.

Andi reiste am Freitag direkt aus Aschaffenburg an, wo er die Woche mit der Deutschen Ringernationalmannschaft ein Trainingslager absolvierte. Nach der langen Anreise in Kleinbussen blieb Andi nur eine knappe halbe Stunde, um das Kilo, das er noch zu viel für das erforderliche Gewichtslimit von 76kg auf den Rippen hatte runter zu schwitzen.

Mit 11 Teilnehmern war seine Gewichtsklasse nicht nur zahlenmäßig eine der am besten besetzte, sondern alleine durch seine beiden Nationalmannschaftskollegen Martin Obst, dem Deutschen Meister 2017 und Kubilay Cakici, dem Vizemeister diesen Jahres auch eine der qualitativ am stärksten besetzte Klasse. Leider bescherte ihm das Los gleich im ersten Kampf den Deutschen Vizemeister Cakici, dem er auf der Nationalen Meisterschaft im April noch chancenlos unterlegen war. Dieses Mal fand Andi allerdings eine wesentlich bessere Einstellung gegen seinen 3 Jahre älteren Gegner. Er konnte das Gefecht lange offen halten, punktete durch eigene Aktionen, konnte aber letztendlich eine knappe Punktniederlage nicht verhindern. Über das Verliererpool, in dem alle Kämpfer, die eine Niederlage erleiden gegeneinander antreten hatte Andi nun noch die Chance zumindest noch Dritter zu werden. Und hier zeigte Andi, dass er zu recht von Bundestrainer Jürgen Scheibe für das Turnier nominiert wurde. Mit einem 10:0 Punktsieg über Farhad Karimi, einem Iraner mit österreichischem Pass startete er optimal in die Hoffnungsrunde. Auch seinem nächsten Gegner, dem international erfahrenen Italiener Andrea Sorbello ließ er keine Chance und schulterte diesen beim Stand von 5:0. Nach einem Freilos stand ihm der Finne Kunnas Jere Jaako gegenüber, den er ebenfalls sicher beherrschte und bei 7:2 ebenfalls schulterte. Nun hätte Andi eigentlich die Bronzemedaille errungen.

Bei diesem Turniersystem ringen allerdings die beiden Drittplatzierten nochmal gegeneinander und so musste Andi in seinem 5. Kampf an diesem Tag noch gegen den Italiener Lumia Carmelo antreten. Andi startete sehr gut in den Kampf und lag durch Beinangriffe zur Pause bereits mit 4:0 in Führung. Eine Unachtsamkeit in Verbindung mit einer unsportlichen Aktion des Italieners gleich zu Beginn der 2. Hälfte sorgte für die 6:4 Führung des Italieners. In der noch verbleibenden Zeit konnte Andi den Rückstand leider nicht mehr aufholen und unterlag knapp nach Punkten, was in der Endabrechnung einen sehr guten 4. Platz, bei dem stark besetzten Turnier bedeutete.

Mit der gezeigten Leistung hat er sich alle Optionen für die Teilnahme an den diesjährigen U23 Weltmeisterschaften, die im Herbst in Polen stattfinden offen gehalten. Herzlichen Glückwunsch!

Mannschaftsbild Bratislava DRB

Tom Kirchner Turnier AngerTom Kirchner 1
von Frank Kirchhoff/Foto Diana Kirchhoff

Einen weiteren heißen Sommertag in der Ringerhalle von SC Anger gab es für den harten Kern der unentwegten Isaria-Jugendringer am Samstag, den 24.06.17.Mit Frank Kirchhoff als „Hilfstrainer“ und seinen beiden „Fachbeauftragten“ Ole Hansen und Felix Kirchhoff, konnte die überschaubare Mannschaft von 5 Kindern gut betreut werden. Nicht vergessen dürfen wir natürlich Ludwig Lechner, der jedem Ringer vor dem Kampf noch wertvollste Tipps mit auf den Weg gab. Mit 139 Teilnehmern aus Österreich und Südbayern war das Turnier ansprechend besetzt. C/D und A/B Jugend wurden durch den Veranstalter zusammengelegt. In der E-Jugend bis 34 kg ging Ludwig Lechner an den Start. Leider hatte er nur einen Gegner den er souverän auf Schulter bezwang und damit mühelos den 1.Platz belegte. Yannick Kauschmann hatte mit seinen Gegnern schon wesentlich mehr zu tun. Mit seinen 2 Siegen und 2 Niederlagen gegen wesentlich ältere Gegner konnte er aber trotzdem mit dem erreichten 5 Platz zufrieden sein. Sicher keine Enttäuschung. Im mit 22 Startern am stärksten besetzten Gewicht des Turniers, 38 kg C/D Jugend gingen mit Eric Schramm und Felix Kirchhoff gleich 2 Isaria-Ringer an den Start. Eric überzeugte im ersten Kampf gleich durch großen Kampfgeist und schulterte seinen Gegner nach hohem Rückstand in der zweiten Runde. In den weiteren zwei Kämpfen war er gegen körperlich überlegene Gegner chancenlos. Er zeigte sich aber vor allem mental stark verbessert und durfte mit dem 11. Platz ebenfalls zufrieden sein. Felix Kirchhoff kämpfte sich souverän durch das Turnier und unterlag lediglich im Finale seinem russisch-österreichischem Gegner vom AC Hötting nach Punkten. Gegen diese häufig aus Tschetschenien stammenden, bereits in früher Jugend zu Kraftpaketen gepuschten Gegner tun sich unsere Kinder naturgemäß sehr schwer. Eine sehr überzeugende Turnierleistung von Felix. Ebenfalls immer für ein starkes Ergebnis gut ist Ole Hansen in der C/D Jugend bis 42 kg. Sein Pech war die Auslosung, in der er gleich mit David Makovschi auf den mit Abstand stärksten Teilnehmer und späteren Turniersieger traf. Eine klare Schulterniederlage für Ole. Alles, was dann auf Ole traf wurde mehr oder weniger spielerisch besiegt. Ein guter 3. Platz sprang damit für den Isarianer raus.

Ein gelungener Turnierbesuch wurde am Ende dann noch mit einem Besuch des benachbarten Freibads abgeschlossen, wo die Ringer, aber auch die mitgereisten Eltern noch mal richtig Spaß hatten.

Klaus Kistner belegt 2. Platz bei den German Masters
von Herbert Kreuzer

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich die German Masters, was sich in einem sehr leistungsstarken Teilnehmerfeld in Waldkirch niederschlug. Klaus Kister ging in der Gewichtsklasse bis 130 kg (Altersklasse bis 45 Jahre) an den Start. Bereits im ersten Kampf hatte er es mit einem sehr starken Gegner zu tun. Mit einem 6-3 Punktsieg konnte er Murat Yavuz aus Salzgitter besiegen. Auch der zweite Kampf verlangte Klaus alles ab. Nach einem engen Kampf konnte er sich gegen Harry Koch aus Neckargartach durchsetzen. Der dritte Kampf sollte das vorgezogene Finale sein. Gegen Ibrahim Eser Halil aus Fellbach gab es eine äußerst knappe 2-6 Niederlage. Im letzten Kampf gegen Dirk Feutner aus Frankfurt folgte ein sicherer Schultersieg.

Klaus Kistner hat wieder bewiesen, dass auch in der Saison 2017 wieder mit ihm zu rechnen sein wird. Mit seiner Härte und seinem Willen stellt er für jeden Gegner einen echten Prüfstein dar. Erfreulicherweise wird der Griechischspezialist in der Saison 2017 wieder die Farben des SC Isaria  vertreten.

Deutscher Vizemeister, Klasse Leistung, Gratulation Klaus!!!!

 

Der Pokal bleibt uns erhalten!
von Bernhard Fürstenau

Bild2Letzten Samstag machte sich ein junges Isaria-Team auf nach Westendorf um den Allgäu Cup zu verteidigen. Begleitet wurden sie von Abdul Bashir "Fritzi" Ibrahimi und Simon Linhart als Coaches und dem derzeit etwas gehandicapten Bernhard Fürstenau als Reserve Coach.

Eigentlich glaubte niemand daran, dass der Pokal wieder mit nach Unterföhring käme. Aber völlig unerwartet reiste der Wanderpokal wieder nach Unterföhring zurück.

Zu den Kämpfen:
Los ging es mit der E-Jugend. Dort ließ Tobias Kohler nichts anbrennen, kämpfte sicher, schnell und spannend und sicherte sich mit 4 starken Siegen den 1. Platz. Auch Ludwig Lechner schulterte seine beiden Gegner souverän und belegte den 1. Platz. Andreas Zintirides kämpfte sehr überlegt was mit dem 3. Platz belohnt wurde. Philippe Sadoune konnte einen Sieg nach Hause bringen.

In der D-Jugend hatte Philippes Bruder Yannick leider weniger Glück und schied aus. Klara Winkler, die in der gleichen Gewichtsklasse wie Yannick antrat, erkämpfte sich mit einer Superleistung den ersten Platz im Pool landete dann aber auf einem sehr guten Platz 3. Die Finalrunden der Pools wurden über Kreuz ausgekämpft. Roman Linhart und Yannick Kauschmann lieferten in der 32 Kilo Klasse sehenswerte Kämpfe, die mit Platz 2 für Yannick und Platz 3 für Roman belohnt wurden. Bis 38 Kilo traten Eric Schramm und Dennis Krause an. Eric trat wesentlich konzentrierter an als sonst. Aber das starke Feld ließ nur Platz 5 zu, Dennis folgte mit Platz 6. Bis 42 Kilo schaffte es Samuel Heurung auf den 4. Platz.

Georgios Zintirides hatte zwar keinen Gegner, führte aber mehrere Freundschaftskämpfe gegen ältere Ringer durch um nicht nur für's "Dabeisein" erster zu sein. Respekt. Das ist Sportsgeist.

Bei der C-Jugend hatten wir leider nur 2 Sportler(innen) dabei. Peter Chirikov (38KG) und Anna-Katharina Fürstenau (42KG). Während sich Peter in einer Gruppe mit 8 starken Ringern auf Platz 4 vorkämpfen konnte, hatte Anna-Katharina das Pech, nicht nur die größte Gruppe mit 13 Teilnehmern zu erwischen, sondern auch noch im ersten Kampf auf den späteren 4. und im 2. Kampf auf den späteren 3. Sieger zu treffen. Trotz guter Leistung war das für sie einfach nicht zu schaffen.

Tja - und nach den Siegerehrungen standen auf einmal die Trainer auf dem Podest ganz oben mit einem Grinsen, das in der Breite allerhöchstens durch die Ohren begrenzt wurde. Der Pokal verbringt auch das nächste Jahr als Gast beim SC Isaria.

Glückwunsch an die Trainer und die Mannschaft für die Leistung!

Die Ergebnisse:Bild41. Platz E-Jugend bis 23 kg - Tobias Kohler
4. Platz E-Jugend bis 23 kg - Philippe Sadoune
3. Platz E-Jugend bis 24 kg - Andreas Zintiridis
1. Platz E-Jugend bis 32 kg - Ludwig Lechner
7. Platz D-Jugend bis 27 kg - Yannik Sadoune
2. Platz D-Jugend bis 32 kg - Yannick Kauschmann
3. Platz D-Jugend bis 32 kg - Roman Linhart
5. Platz D-Jugend bis 38 kg - Eric Schramm
6. Platz D-Jugend bis 38 kg - Dennis Krause
4. Platz D-Jugend bis 42 kg - Samuel Heurung
1. Platz D-Jugend bis 58 kg - Georgios Zintiridis
4. Platz C-Jugend bis 38 kg - Peter Chirikov
12. Platz C-Jugend bis 42 kg - Anna Katharina Fürstenau

Die Vereinswertung gewann der SC Isaria mit 14 Teilnehmer und 47 Punkten vor dem SV Siegfried Hallbergmoos (7T/37P) und dem KSV Götzis (7T/29P)

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Meister
Liebe Isarianer, es ist einfach schön, euch mit euren Erfolgen zu begleiten. Leider war mir die Tei...
Auswärtsfahrten
Servus Leute! Ich war selber Jahre lang Ringer in Geiselhöring und wohne seit kurzem jetzt in Unte...
Heimkampf
07.10.2017 ist auch einer (Heimkampf)gegen Penzberg! LG
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...