Herzlich willkommen beim SC Isaria Unterföhring

SC Isaria News

Nicht erwarteter 17-14 Auswärtssieg in Traunstein
von Herbert Kreuzer

Der SC Isaria Unterföhring ist nach der Niederlage von Anger weiterhin in Schlagweite zur Tabellenspitze. Eigentlich war man mit keinem guten Gefühl nach Traunstein gefahren, da sich auch noch Leitungsträger Guido Gretschel verletzt abmeldete. Aber wie schon so oft, „der Star war das Team“. Fritzi Ibrahimi hatte mit Ben Wittenzellner mehr Probleme als es das Ergebnis erscheinen lässt. Er konnte aber TÜ gewinnen. Georgi Stredkov, ein internationaler Spitzenringer, ließ Christian Axenbeck keine Chance und punktete ihn aus. Last Minute Man Vincent Kurth drehte seinen Kampf in den letzten 10 Sekunden und siegte mit 7-2. Einen ruhigen Abend hatte Richard Mahn, er siegte kampflos. Simon Ketterer zeigte gegen Luca Zeiser, dass er auch im griechischen Stil zu Hause ist und siegte technisch überlegen. Nun folgten einige Schlüsselkämpfe.

Sandro Punzo hatte gegen Eduard Tatarinov einen favorisierten Ringer als Gegner. Er konnte den Kampf völlig offen gestalten und verlor letztendlich unglücklich mit 0-1 Punkte. Auch Florin Teschner konnte gegen Arthur Tatarinov ausgezeichnet gegenhalten. Die 0-9 Niederlage hätte noch ein wenig enger ausfallen könne, dennoch überzeugte er voll. Mit Alexej Patalaschko hatte Julian Stadlbauer einen Griechisch-Spezialisten zum Gegner. Die 0-5 Niederlage war absolut im Soll. So konnten diese drei knappen Niederlagen in den Schlüsselkämpfen die Grundlage für ein spannendes Finale legen. Amlet Mamatzanian hatte gegen Petrov keine Chance und verlor TÜ. Beim Stand von 14-14 kam es nun zum entscheidenden Kampf zwischen Mahsun Ersayin und Michel Riesterer. Michel dominierte nervenstark den Kampf und konnte einen sicheren 11-2 Punktesieg einfahren.

Trainer Aiello war von der Teamleistung begeistert. Nun gilt es am nächsten Samstag gegen Mering den zweiten Platz in der Tabelle zu festigen.

Schüler II chancenlos beim ESV München Ost
von Herbert Kreuzer

Ein Kampftag in den Ferien ist immer ein Problem. Insgesamt 5 Ringer waren schon in den Ferien und so kamen unsere Jüngsten zum Einsatz. Immerhin waren wir mit 8 Ringern beim Ligafavoriten am Start. Die 34-4 Niederlage ist zu verschmerzen, denn unsere Jüngsten zeigten gute Kämpfe. Mit guter Laune ging es dann mal ausnahmsweise zum Mc Donald's. Den einzigen Sieg für unser Team holte Andreas Zintiridis.

von Herbert Kreuzer

Manner 21 10 2017 8War man nach der Heim-Niederlage gegen Penzberg doch stark verunsichert, so sorgten die ausgezeichneten Leistungen beim Auswärtssieg in Mietraching wieder für Ruhe im Team. Mit Oberölsbach galt es nun einen sehr unangenehmen Gegner mit Spitzenathleten zu besiegen.

57 kg/fr: Abdul Basir Ibrahimi hatte nur das Ziel gegen den bulgarischen Spitzenringer Dobrev möglichst wenig abzugeben und war defensiv eingestellt. Bei der 0-11 Niederlage musste sein Gegner in der Saison erstmals über die gesamte Kampfzeit ringen.

61kg/gr: Bei Vincenth Kurth muss man immer die zweite Halbzeit abwarten. So konnte er einen 0-4 Rückstand noch in einen 5-4 Sieg umwandeln und damit einen sehr wichtigen Schlüsselkampf gewinnen.

Starke Leistung beim Rückkampf gegen Freising

Schuler 21 10 2017 12Nach dem Auswärtserfolg bei St. Wolfgang war gegen Freising ein Schlüsselkampf zu erwarten, da die Mannschaft im Hin-Kampf ihre bisher einzige Niederlage (16-17) hinnehmen musste. Entsprechend motiviert ging das junge Isaria-Team an den Start und so hatte Freising an diesem Samstag keine Chance:

In der 29 kg Klasse zeigte Raphael Minchev, dass er in seiner Gewichtsklasse ein Top-Ringer ist. Mit der ersten Aktion schulterte er seinen Gegner. Moritz Niedermeier hatte gegen seine Gegner keine Chance. Dominic Thiel kam über einen schönen Beinangriff zur Beinschraube und punktete seinen Gegner aus. Einen sehr schönen Kampf zeigt der stark verbesserte Samir Hotaki und siegte technisch überlegen. Yannick Kauschmann hatte mit Mitzscherling einen gleichwertigen Gegner und siegte nach einer taktisch guten Leistung mit 12-8. Nicht zu besiegen war auch die starke Isaria-Mittelachse. Felix Kirchhoff, Ole Hansen, Peter Chirikov und Odysseas Isaakidis schulterten allesamt ihre teils guten Gegner. Lediglich David Hofstetter musste noch eine Niederlage hinnehmen. Trainer Stefan Hofstetter war von der Leistung seiner Schützlinge begeistert. Nun gilt es in den beiden letzten Kämpfen die Tabellenspitze zu festigen um sich für das Oberbayern-Finale zu qualifizieren. Bei der gezeigten Leistung darf man optimistisch sein.

Die 2.Schülermannschaft hatte wieder einen Doppelkampftag zu bestreiten. Insbesondere gegen den Favoriten ESV München Ost zeigte das Team eine gute Leistung. Trotz der 16-24 Niederlage war das Trainerteam zufrieden. Siege erkämpften Andreas Zintiridis, Berenike Kurth, David Starosta und Richard Buch.

Im zweiten Kampf konnte ein sicherer 24-12 Sieg gegen den ASV Au erkämpft werden. Siege erkämpften hier Andreas Zintiridis, Klara Winkler, Roman Linhart, Berenike Kurth, David Starosta und Richard Buch. Mit der Rückkehr von Richard Buch ist das Team nochmal deutlich stärker geworden. Alle überzeugten durch starken Kampfgeist, sodass auch manche Niederlage als Fortschritt zu sehen ist.

Bilder vom Kampf gegen Freising gibt's HIER Fotos: Andi Huber

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Meister
Liebe Isarianer, es ist einfach schön, euch mit euren Erfolgen zu begleiten. Leider war mir die Tei...
Auswärtsfahrten
Servus Leute! Ich war selber Jahre lang Ringer in Geiselhöring und wohne seit kurzem jetzt in Unte...
Heimkampf
07.10.2017 ist auch einer (Heimkampf)gegen Penzberg! LG
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...