1. Mannschaft SC Isaria Unterföhring – ASV Neumarkt
von Frank Kirchhoff

Vor ca. 300 Zuschauern in der Isaria Arena kam es zur Begegnung mit dem starken ASV Neumarkt. Der erste Heimkampf der Saison sollte gewonnen werden und das trotz der Schulterverletzung vom Unterföhringer Urgestein Christian Axenbeck.

Im ersten Kampf bekam es Florin Teschner mit Leon Gerlach aus Neumarkt zu tun. Nach einer starken ersten Hälfte verließen ihn dann in Durchgang 2 die Kräfte und er musste sich mit einer Schulterniederlage abfinden. Eine große kämpferische Leistung nach verletzungsbedingtem Trainingsrückstand. Als nächstes musste sich Richard Mahn im Schwergewicht Christian Grasbruck stellen. Erst in der 2. Runde konnte Richard aus der Oberlage heraus punkten und 4 zu 0 in Führung gehen, welche er bis zum Gong verteidigte. Juan Pablo Gonzales Crespo im ungewohnten griechisch-römischen Stil ging sehr motiviert aber unvorsichtig ans Werk und unterlag in der ersten Runde auf Schulter. Im Gewicht bis 98 kg griechisch-römisch machte Marco Punzo mit Armin Prantl kurzen Prozess und gewann auf Schulter. Sigi Jonak wurde vom Publikum wie immer frenetisch angefeuert und zum Schultersieg im letzten Kampf vor der Pause getrieben. Eine tolle Leistung – das ist der Sigi Jonak wie man ihn kennt. Zur Halbzeit hieß es also 10 zu 8 für den SC Isaria.

 

Im ersten Kampf nach der Pause standen sich Florian Görsch und Alexander Reimann gegenüber. Die erste Runde ging knapp an den Neumarkter. Die zweite Runde musste der Kontaktlinsenträger Görschi dann sozusagen einäugig gestalten, was nicht wirklich gut gelang. Am Ende gingen 2 Punkte nach Neumarkt und es stand 10 zu 10. In 66 kg griechisch musste sich Benjamin Feldner dem ungeschlagenen Neumarkter Spitzenringer Mihai Gabriel Tenea stellen und war erwartungsgemäß ebenso furcht- wie chancenlos. 14 zu 10 für die Gäste. Michel Riesterer gelang in 86 kg Freistil dann eine starke erste Runde mit 6 zur 0 gegen den 10kg schwereren Neumarkter Thomas Kreml. Mit seiner Beweglichkeit brachte er seinen Gegner immer wieder in Verlegenheit und siegte schließlich mit 12 zu 3 Punkten. Am deutschen Jugendmeister Julian Gebhard lag es dann weitere Punkte für den SC Isaria zu holen. Der Kampf gegen Michael Schmidt stand auf des Messers Schneide. Am Ende konnte sich Schmidt aber knapp durchsetzen. Vor dem letzten Kampf stand es also 15 zu 13 für die Gäste. An Balazs Fazekas war es nun die Partie zu entscheiden. Allerdings gegen Achim Thumshirn (Deutscher Meister A-Jugend) eine denkbar schwierige Aufgabe für den Publikumsliebling. Nach zwei Passivitätsverwarnungen in Runde 1 wurde diese nicht leichter und am Ende war für unseren Ungarn nichts mehr zu holen. Einige, nennen wir sie mal unkonventionelle Schiedsrichterentscheidungen machten diesen Kampf für den SC Isaria nicht leichter, so dass der erste Heimkampf der Saison 13 zu 17 verloren ging. Es wird ein steiniger Weg um in dieser Saison einen Platz im Mittelfeld zu erreichen.

   

Saison 2018 - Aktuell  


Erster Kampftag der Saison
auswärts am
Samstag, 8. September 2018

Männer I:
19:30 Uhr
Spvgg Freising I

Alle Termine 2018

 

   

Unsere Premium Partner  

   

Isaria Videos  

   

Facebook  

   

Gästebuch  

Meister
Liebe Isarianer, es ist einfach schön, euch mit euren Erfolgen zu begleiten. Leider war mir die Tei...
Auswärtsfahrten
Servus Leute! Ich war selber Jahre lang Ringer in Geiselhöring und wohne seit kurzem jetzt in Unte...
Heimkampf
07.10.2017 ist auch einer (Heimkampf)gegen Penzberg! LG
   
© SC Isaria Unterföhring e.V.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Informationen...